Wo Familien und Aktiv-Urlauber auf erfrischende Bergjuwelen treffen: 1000 Meter über dem Alltag im Salzburger Lungau

Sanfte Almen und schroffe Gipfel, wilde Beeren und seltene Alpenblumen, schillernde Bergseen, die wie Kristalle funkeln und dazwischen urige Hütten, die Wanderer und Mountainbiker mit einheimischen Leckereien verführen. Im sonnenverwöhnten Salzburger Lungau – im Süden des SalzburgerLandes – erleben Urlauber die Alpen von ihrer schönsten Seite. Der Almsommer im Lungau gilt als Geheimtipp für Familien und aktive Gäste, die ihren Urlaub mitten in der Natur als Genusswanderer oder Panoramaradler verbringen wollen. 

Zwischen den Niederen Tauern und den Nockbergen lädt die unberührte Natur des Salzburger Lungaus Urlauber zur Entschleunigung in den Bergen ein. Mit 60 Bergseen beheimatet sie zudem die höchste Dichte an erfrischenden Bergjuwelen im ganzen SalzburgerLand. Diese malerische Kulturlandschaft wurde nicht ohne Grund mit dem Gütesiegel „UNESCO Biosphärenpark“ ausgezeichnet – eine Garantie für unverfälschte Urlaubs- und Naturerlebnisse..

 Urlauber bekommen hier genügend Freiraum, sich zu entfalten und können zwischen Bergen und Tälern, zwischen Wäldern und Seen, die Alpen in ihrem ganz eigenen Rhythmus entdecken. Wer das Smartphone in der Tasche lässt, lernt die echte Welt der Alpen kennen – mit authentischem Brauchtum, ursprünglicher Kulinarik und traditionellem Handwerk. Kleine und große Urlauber können im höchsten Bergdorf des SalzburgerLandes auf einer Selbstversorgerhütte in das Almleben eintauchen, mit einer Lungauer Biobäckerin traditionelles Brot backen oder auf einem Biobauernhof übernachten. Der Salzburger Lungau hält für Naturliebhaber jeder Altersklasse eine Fülle von Abenteuern bereit, bei denen man mehr über die Menschen und ihre Region erfährt.

 Sommerurlaub 1.000 Meter über dem Alltag des Salzburger Lungau 

Die 15 Urlaubsorte thronen durchschnittlich auf über 1.000 m Seehöhe. Kinder erleben hier oben die Natur als den besten aller Abenteuerspielplätze und die Eltern können 1.000 m über dem Alltag endlich abschalten. Drei Burgen und Schlösser, der Naturpark Riedingtal Zederhaus, die Nationalparkgemeinde Muhr sowie die Sport- und Freizeitregion Preber sind nur einige der Highlights des Salzburger Lungaus. Einzigartig und sagenhaft sind auch die Wanderungen von Bergsee zu Bergsee, um die sich zahlreiche Legenden ranken. In luftigen Höhen begegnen Wissenshungrige uralten Sagen, wie der Geschichte des Frimlgeistes im Weißpriachtal oder der Legende vom Hexentanz auf dem Speiereck. Ob alleine oder geführt – die Wanderrouten reichen von sanften Wegen im Tal, über gemütliche Hütten- und Bergseetouren, bis hin zu ausgedehnten Expeditionen. Ob genüssliche Familienwanderung oder mehrtägige Etappen mit Gipfelerlebnissen – hier ist für jeden die passende Tour dabei. Zwischendrin stärkt man sich in einer der rund 70 bewirtschafteten Almhütten mit süßen oder deftigen Lungauer Spezialitäten.

 Genusswandern im Salzburger Lungau

Genusswandern heißt daher auch das Schlüsselwort, das Gourmets und Familien an einen Tisch bringt. Regionale Speisen aus heimischer Produktion schmecken nach einer Wandertour in der prickelnden Höhenluft noch viel besser. Beim Wandern von Alm zu Alm, umringt von den mächtigen Gipfeln der Tauern, entdeckt man die verführerischste Facette des Lungauer Almsommers. Über 70 Sennerinnen und Almwirte laden mit hausgemachten Schmankerln zum Verweilen ein. Hier wird auf Tradition mit „Biss“ viel Wert gelegt: Regionale Spezialitäten wie Lungauer Rahmkoch, Kasknödelsuppe und Krapfen mit Kraut heißen die Gaumenkitzel, die serviert werden. Wer auf Muskelkater verzichten will, tourt mit dem Tälerbus von Hütte zu Hütte.

 Mit zwei Rädern auf höchstem Niveau 

Rund 500 km Mountainbike-Touren und Familienradwege über Berg und Tal verzücken Mountainbiker und Genussradler. Familien unternehmen mit dem Nachwuchs ausgiebige Trekkingtouren in der abwechslungsreichen Landschaft – auf Wunsch mit eingebautem Rückenwind. Insgesamt steht eine stolze E-Bike-Flotte von 150 E-Bikes, verteilt auf mehrere Verleihstationen, parat. Rund 100 Akkuladestationen sorgen für Power selbst bei längeren Ausflügen. Mountainbiker wählen eine der 15 abwechslungsreichen Mountainbike-Touren, die auch in die Seitentäler führen. Sportlich ambitionierten Bikern sei die Täler übergreifende Lungau Extrem Tour empfohlen, bei der auf knapp 160 km über 7.000 Höhenmeter bewältigt werden wollen.

 Aber nicht nur zu Fuß oder auf zwei Rädern erleben Urlauber den Salzburger Lungau. Auch für Golfer, Reiter oder Kletterer herrschen beste Bedingungen. Abheben kann man im wahrsten Sinne des Wortes beim Paragleiten oder noch einfacher mit den Sommerbergbahnen am Katschberg-Aineck, Grosseck-Speiereck, Fanningberg und Obertauern. Entspannt abtauchen können Urlauber in einem der Freibäder mit Minigolfanlage.

Eine gute Gelegenheit die Region kennenzulernen, sind die Veranstaltungs-Highlights im Sommer 2017:

•    09 bis 11. Juni: 12. Int. Chorfestival „Feuer & Stimme“ in St. Michael

•    24. und 29 Juni: Prangstangenfeste in Zederhaus und Muhr

•    8. und 9. Juli XVII Mauterndorfer Mittelalterfest

•    9. Juli: Großes Almsommerfest im Naturpark Riedingtal Zederhaus

•    23. Juli: 15. Lungauer Familienfest in St. Andrä

•    15. August: Patroziniumsfest in Mariapfarr

•    20. August: Sänger- und Musikantenhüttenroas am Preber

•    26. bis 27. August: Wasserscheibenschießen am Prebersee

•    8. bis 10. September: 800 Jahre Mauterndorf – Gaufest der Lungauer Volkskultur

•    30. September: Schafabtrieb beim Hüttendorf in Göriach

(Quelle/Bilder: FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.