Schönste Zeit des Winters – Sonnenskilauf auf den Villacher Skibergen

Wenn die Tage im Winter wieder merklich länger werden, beginnt im Herzen Kärntens die ideale Zeit für Familien und alle, die die Wintersonne schätzen. Oben auf den Bergen herrschen beste Wintersportbedingungen bei traumhafter Fernsicht. Unten im Tal locken in der Fußgängerzone Villachs oder an einem der Seen die ersten Cafés mit Sonnenterrassen. Müde Muskeln entspannen sich im Thermalwasser der KärntenTherme, die übrigens auch für Kinder und Adrenalinjunkies mit waghalsigen Rutschen und dem „Crazy River“ für ordentlich Spaß sorgt.

 Einmal rund um den Berg auf der Gerlitzen Alpe

Insgesamt 25 Skiabfahrten aller Schwierigkeitsgrade auf 42 bestens präparierten Pistenkilometern und 15 Kilometer naturbelassene Skirouten umfasst das Pistennetz auf der Gerlitzen Alpe. Am besten lässt sich der Skiberg erkunden, indem man die „Stella Ronda“ absolviert, eine Kombination von Liften und bestimmten Abfahrten, die einen Großteil des Skigebiets umfassen. Die Pisten des einzigen offiziellen „Welcome Beginners“-Skigebiet Kärntens bieten absolute Schneegarantie bis Anfang April. Und nicht nur Erwachsene Anfänger und Wiedereinsteiger fühlen sich hier wohl. Auch kleine Schneesterne von morgen lernen mit dem lustigen Bino-Bär  ihre ersten Schwünge im Schnee.

Was wäre ein zünftiger Skitag ohne Einkehrschwung? Dazu laden vierzehn Skihütten und -bars ein, in denen – anders als in vielen der ganz großen Skigebiete – nicht auf Massenabfertigung sondern Kulinarik im besten Sinne des Wortes Wert gelegt wird.

 Skivergnügen ohne Grenzen: Dreiländereck 

Verschneite Berge, gemütliche Abfahrten, urige Hütten. Im feinen Winterweiß wedeln und die Frühjahrssonne genießen. Im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien bei Arnoldstein zählen nicht die Pistenkilometer, sondern das Vergnügen. Schließlich handelt es sich um ein kleines, überschaubares, sehr familiäres Skigebiet in den Karawanken mit 17 Abfahrtskilometern, einer Dreier-Sesselbahn und sieben Schleppliften. Ideal für Familien, Genussskifahrer, Anfänger und Wiedereinsteiger. Die 8 km lange Rodelabfahrt rundet das Wintervergnügen ab. Prädikat: sehr persönlich, sehr familienfreundlich.

Beide Skigebiete sind mit gratis Skibussen erreichbar: Die Gerlitzen Alpe schließt mit ihren Skibussen die Ossiacher See-Orte , den Großraum Villach sowie den Faaker See an die Kanzelbahn an. Ebenfalls zum Nulltarif befördert ein Skibus die Urlauber vom Faaker See ins Skigebiet Dreiländereck.

Für alle Wasserratten ideal: unter Vorlage des Skipasses bekommt man 20% Ermäßigung auf den Abendeintritt (ab 17:00 Uhr) in der KärntenTherme. Für die schönste Zeit des Winters gibt es attraktive Pauschalen. So kostet beim „Familien Ski-Hit“  ein Familienappartement im Naturel Hoteldorf Schönleitn für 6 Nächte ab 558,00 Euro pro Erwachsenem. Zwei Kinder bis 15 Jahre sind inklusive, genauso wie das reichhaltige Frühstücksbuffet und die Skipässe für 4 Tage am Dreiländereck.

Ein exklusives Wintererlebnis ist das Paket „Ski & Stars“ im Alpinhotel Pacheiner direkt auf dem Gipfel der Gerlitzen Alpe.  7 Nächte kosten ab 1.041,00 Euro pro Person im Doppelzimmer inkl. Halbpension, Skipass für 5 Tage, 1 Massage (50 min), 1 Fondue-Abend und als Highlight: ein Besuch der hauseigenen Sternwarte mit Führung.

Ebenfalls attraktiv: 3 Nächte mit  Frühstück in einer Unterkunft der ***Kategorie, inklusive 3 Tage-Skipass in einem Skigebiet der Region Villach, Skibus sowie 20% Ermäßigung auf den Abendeintritt in die KärntenTherme in Warmbad-Villach, ab 216,00 Euro pro Person.

(Quelle/Bilder: Feuer&Flamme.Die Agentur)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.