Von der „Meuterei auf der Bounty“ zum nachhaltigen Pioniermodell

The Brando als bestes Resort der Welt ausgezeichnet – Bei den Readers’ Choice Awards des Condé Nast Traveler erringt das Luxus Resort den ersten Platz

tetiaroa©-tim-mckenna.com

tetiaroa©-tim-mckenna.com

1961 drehte Marlon Brando den berühmten Film „Meuterei auf der Bounty“ in Französisch-Polynesien und entdeckte dabei das Tetiaroa Atoll und seine natürliche Schönheit. Nur sechs Jahre später nutzte er die Gelegenheit und erwarb das gesamte Atoll. Die zwölf Inseln des Atolls sind von einer artenreichen Lagune umgeben und waren früher Rückzugsort für die tahitianischen Hoheiten, bevor Marlon Brando sie 1967 zu seinem persönlichen Hideaway machte. Marlon Brandos Vision war es, ein nachhaltiges Resort zu errichten, das luxuriöse Urlaubserfahrungen bietet, Natur und Umwelt schont und gleichzeitig authentische kulturelle Erfahrungen bietet. Diese Vision wurde vor zwei Jahren wahr und liegt in der Südsee: The Brando im französisch-polynesischen Privatatoll Tetiaroa ist weltweiter Pionier des nachhaltigen Luxustourismus.

Jetzt gewann dieses Luxus Resort auf den von Condé Nast Traveler ausgerichteten Readers’ Choice Awards die Prämierung zum besten Resort der Welt. Das traumhafte Hideaway erzielte bei der prestigeträchtigen Preisverleihung starke 99,8 Punkte. Nach mehrfachen Auszeichnungen in Folge ist der Sprung an die Spitze der Readers’ Choice Awards eine besondere Ehrung.

Condé Nast-Leser adeln The Brando

Condé Nast Traveler (@CNTraveler)

Condé Nast Traveler (@CNTraveler)

Die zum 29. Mal vergebenen Awards genießen in der Reisebranche höchstes Ansehen und gelten als hervorragender Gradmesser touristischer Exzellenz. Beim diesjährigen Wettbewerb haben über 300.000 Leser des Condé Nast Traveler Magazins mehr als 7394 Hotels bewertet. Entsprechend würdigt auch Richard Bailey, Chairman und CEO der dem Brando vorstehenden Pacific Beachcomber-Gruppe den Erfolg des Resorts: „Wir sind hellauf begeistert und sehr stolz, dass das Team des The Brando diese Auszeichnung für sich entschieden hat. Sie ist ein überaus bedeutender Meilenstein für ein Resort, das vor gerade einmal zwei Jahren eröffnet wurde.“

 

Magischer Zufluchtsort mitten im Südpazifik

TAHITI. TETIAROA. HOTEL BRANDO.©-Eric-Martin

TAHITI. TETIAROA. HOTEL BRANDO.©-Eric-Martin

The Brando liegt auf dem paradiesischen Südsee-Atoll Tetiaroa, 30 Kilometer nördlich von Tahiti. Der Namensgeber Marlon Brando hatte die kleine Insel zu seinem persönlichen Refugium erkoren und die Idee eines ökologisch nachhaltigen Resorts entwickelt, bei dem Gäste die atemberaubende Natur und Kultur Französisch-Polynesiens kennen lernen. The Brando hat diese Vision aufgegriffen und überzeugt mit seiner konsequenten Zusammenführung von ultimativem Luxus und Umweltverträglichkeit. 35 exklusive Villen schmiegen sich in die unberührte Landschaft des Südsee-Juwels. Solarzellen und Kokosöl-Generatoren versorgen das Resort mit Energie, während die innovativen, mit Meerwasser betriebenen Klimaanlagen angenehme Raumtemperaturen garantieren. Der Zugang zum privaten Atoll erfolgt ausschließlich per Flugzeug mit Air Tetiaroa, um das umgebende Riff zu schützen.

Eine Hommage an die Exklusivität des Resorts

Swim the lagoon along South Point to Turtle Beach. ©-tim-mckenna.com

Swim the lagoon along South Point to Turtle Beach.©-tim-mckenna.com

„Es war uns immer bewusst, dass The Brando ein sehr besonderes Resort ist“, erklärt Philippe Brovelli, Vice-President of Operations. „Umso mehr freuen wir uns, dieses Gefühl mit unseren Gästen und den Lesern des Condé Nast Traveler Magazins zu teilen. Mit großer Freude begrüßen wir schon bald neue und wiederkehrende Gäste auf dieser überwältigenden Insel.“

 

 

 

(Quelle: SCHAFFELHUBER COMMUNICATIONS)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.