Sri Lanka – Vielfalt entdecken

Ayubowan, dies wünschen sich auf Sri Lanka die Menschen gegenseitig. Es bedeutet „ein langes gutes Leben“. Entdecken Sie Sri Lanka mit seiner außergewöhnlichen Geschichte und lassen Sie sich verzaubern von der Viefalt die diese Insel zu bieten hat, mit seinen spannenden Tierbeobachtungen und der Garantier auf unvergessliche Reiseerlebnisse.

Vom Aussterben bedrohte Leoparden sehen und Blauwale im Indischen Ozean entdecken? Mit dem Fahrrad historische Orte besuchen und mit dem Kayak durch den Dschungel paddeln? Oder einfach nur am Strand liegen oder in der Stadt bummeln gehen? Die Uga Escapes bieten vielfältige Urlaubsmomente auf Sri Lanka, das frei übersetzt „strahlend schönes Land“ heißt. Genau diese Schönheit des Landes für Besucher zugänglich zu machen, das ist das Ziel der fünf Uga Escapes, deren größtes Haus 48 Zimmer, Suiten oder Villen zu bieten hat, denn Individualität wird hier großgeschrieben. Kolonialer Charme, gepaart mit geradlinigem Design erwartet die Gäste in den Häusern im Landesinneren, am Strand, in Colombo und im Dschungel. Weitere Informationen unter www.ugaescapes.com

Ulagalla

Ulagalla Nikaweva Villa

Ulagalla Nikaweva Villa

Das Boutiquehotel Ulagalla liegt im Herzen des kulturellen Dreiecks Sri Lankas nahe der Nord-Zentralprovinz Anuradhapura. Ursprung für das Hotel war ein 150 Jahre altes Anwesen, das mit Respekt vor der Geschichte zum ersten Haus der Uga Escapes Gruppe umgebaut wurde. Für seine nachhaltige Bauweise wurde es sogar mehrfach ausgezeichnet. 19 Villen und die Nikaweva Villa mit fast 170 Quadratmetern Wohnfläche warten hier auf Gäste, die Ulagalla als zentralen Ort nutzen, um die Felsenfestung Sigiriya, die antike Stadt Anuradhapura und den Goldenen Tempel von Dambulla zu entdecken. Ein Muss für viele, die die Region bereisen ist der Minneriya-Nationalpark, in dem sich während der Trockenzeit eine der größten Elefantenpopulationen der Welt zusammenfindet. Für Naturliebhaber gibt es zudem frühmorgens geführte Spaziergänge über das Hotel-Anwesen und zu den nahegelegenen Ortschaften Ulagalla und Wannamaduwa, um währenddessen bis zu 100 verschiedene Vogelarten zu beobachten.

Die Natur- und Tierwelt können Gäste aber auch von den großzügigen Terrassen und Pools ihrer Villen hautnah erleben, denn die Unterkünfte sind auf insgesamt 23 Hektar eines subtropischen Parks verstreut. Kulinarisch setzt das Team in Ulagalla ganz auf selbst angebaute Produkte aus dem eigenen Garten, das Ergebnis ist eine zwar international beeinflusste, aber dennoch lokale Küche. Dabei werden die Gerichte nicht nur im Restaurant, sondern nach Wunsch auch auf der eigenen Terrasse oder inmitten der Natur unter dem Sternenhimmel serviert. Energietechnisch sorgt die größte private Solaranlage des Landes für die Versorgung Ulagallas, eine eigene Wasseraufbereitungsanlage trägt ebenfalls zur Nachhaltigkeit des Resorts bei.

Uga Bay

Uga Bay Beach

Uga Bay Beach

Inmitten der traumhaften Bucht von Pasikudah im Osten der Insel, liegt das Beachresort Uga Bay, dessen 46 Studios in einem Halbkreis angeordnet, Panoramablick auf einen der schönsten Strände Sri Lankas bieten. Familien und kleine Gruppen können es sich entweder in der etwa 110 Quadratmeter großen Bay Suite oder der 250 Quadratmeter großen Strandvilla mit zwei Schlafzimmern, Wohnzimmer und privatem Pool gemütlich machen.

Ein Hauch Kolonialgeist gepaart mit kulinarischen Highlights machen den Strandurlaub hier perfekt: einheimische Fischer liefern den Fang des Tages, Kochkurse bieten Gästen Einblick in die Küche Sri Lankas und Barbecues am Strand sorgen für romantische Abende. Auch Aktivurlauber kommen hier auf ihre Kosten, denn sie können hier zum Kajakfahren, Windsurfen oder Segeln aufbrechen während unter der Wasseroberfläche die bunte Artenvielfalt des Korallenriffs sowie zwei Schiffswracks darauf warten, entdeckt zu werden. Uga Bay organisiert zudem verschiedene Ausflüge zu den UNESCO Weltkulturerbestätten sowie nahegelegenen Nationalparks.

Jungle Beach

Uga Jungle

Uga Jungle

An einem vier Kilometer langen Privatstrand an der Ostküste Sri Lankas gelegen, sind die 48 Unterkünfte des Strandresorts Jungle Beach durch ihre Bauweise perfekt in die tropische Vegetation integriert. Jungle Beach ist bis heute das erste und einzige Resort in der Region rund um Kuchchaveli, nördlich von Trincomalee und schaffte auch dauerhafte Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung. In den Villen trifft farbenfrohes sri-lankisches Design auf traditionelle Dekorationselemente, Familien und kleine Gruppen können sich in die Jungle Clusters mit eigenem Pool und Jacuzzi einbuchen. Highlight innerhalb des Resorts ist sicherlich ein Abendessen auf dem Baum, das vom Küchenteam gerne als Überraschung gezaubert wird.

Außerhalb des Jungle Beach locken vor allem die farbenfrohe Unterwasserwelt und die nahgelegene Insel Pigeon Island, die zum Schnorcheln einlädt, außerdem können regelmäßig Delfine und sogar Blauwale gesichtet werden. Danach ist Entspannung im Spa angesagt, das verschiedenste Wellnessbehandlungen und Massagen anbietet.

Residence

Residence

Residence

Im Herzen von Colombo, an der Westküste Sri Lankas, liegt das Boutiquehotel Residence, eine aufwändig renovierte viktorianische Villa mit elf luxuriösen Suiten. Im 18. Jahrhundert erbaut, war das Anwesen mit seinen einladenden Gärten Schauplatz zahlreicher exklusiver Empfänge. Heute beherbergt es Pool, Bibliothek sowie eine Zigarrenbar und ist mit seiner geschichtsträchtigen Atmosphäre sowohl Rückzugsort als auch Ausgangpunkt, um die Hauptstadt Sri Lankas, ein friedlicher Schmelztiegel der Kulturen und Religionen, zu erkunden. Die Vielfalt des Landes wird auch im hoteleigenen Restaurant, das als eines der besten der Stadt gilt, umgesetzt: Traditionelle Haute Cuisine verfeinert mit Safran, Zimt und Kumin. Vor den Toren des Hideaways gehören diese Stops auf die Bucket List: das Nationalmuseum das die bewegte Geschichte des Landes zeigt, das Hafenviertel, der vorwiegend muslimisch geprägte Basar, der buddhistische Gangaramaya-Tempel mit seinem eigenen Elefanten sowie die zahlreichen Galerien und kleinen Läden, die zum Bummeln und Verweilen einladen.

Chena Huts

Chena Huts

Chena Huts

Das jüngste Juwel der Uga Escapes! Im tiefen Süden der Insel zwischen tropischem Regenwald und Indischem Ozean liegt Sri Lankas erste Luxus-Safarilodge Chena Huts. Ganz im Einklang mit der Natur wurde die Lodge in der Nähe eines Salzsees im Dschungel unweit des Meeres erbaut: aus knorrigen Baumstämmen entstand das Mobiliar, Strohdächer sorgen für eine angenehme Luftzirkulation in den 14 höhlenartigen Cottages auf deren Terrassen private Pools zum Entspannen einladen. Nur wenige Minuten entfernt befindet sich der Yala Nationalpark, dessen Elefanten häufig abends im Meer beim Baden beobachtet werden können. Mit etwas Glück entdecken Gäste auch die Meeresschildkröten, die im Mondschein an den Strand kommen und ihre Eier ablegen sowie die Buckel- und Blauwale, die durch das nahe gelegene Riff angezogen werden. Auf der anderen Seite ist das Resort von Salinen umgeben, in welchen Ibisse, Störche und Flamingos das flache Wasser durchwaten.

Abends werden die Gäste hier im maritim gestalteten Basses Restaurant empfangen, das einen atemberaubenden Blick auf den Indischen Ozean bietet. The Bar, mit Erinnerungsstücken an die Geschichte Yalas, lädt zu Post-Safari Drinks ein. Der Aufenthalt in den Chena Huts ist all inclusive, zweimal täglich finden zudem Game Drives in den Yala National Park statt.

Über Uga Escapes

Leopard in Yala

Leopard in Yala

Uga Escapes – das sind fünf unverwechselbare Boutique Hotels auf Sri Lanka: Ulagalla, Jungle Beach, Uga Bay, Residence und das neueste Mitglied Chena Huts. Vom Safari-Urlaub im Dschungel, den kulturellen Schätzen vergangener Dynastien über Schnorcheln und Wellness am tropischen Strand bis hin zu edlen Tagen in der Residence im Herzen von Colombo – Uga Escapes öffnet die Tür zu einer ganz besonderen Reise durch Sri Lanka. Ihre mit Bedacht gewählte Lage macht die Hotels zum idealen Ausgangspunkt, um die Vielfalt des Landes zu entdecken. Die Lotusblume im Logo steht als Wahrzeichen für die Philosophie der sehr individuellen Hideaways: Gästen ein authentisches Reiseerlebnis ermöglichen und zugleich zum Schutz des reichen Erbes der Insel beitragen. Biologische Baumaterialien, Solar- und Wasseraufbereitungsanlagen, die Verwendung von Lehm und Glas statt Plastik und der biologische Gemüseanbau sind nur einige Standards von Uga Escapes. Weitere Informationen unter http://www.ugaescapes.com.

 

(Quelle: Text segara, Bilder: Uga Escapes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.