Pub-Hopping in Queensland: Selbstfahrer-Route für Bierliebhaber

GreatAussiePubTrail_KurandaHotelIn Queensland können sich Urlauber und Bierkenner jetzt auf außergewöhnliche Weise von der Braukunst der Australier überzeugen. Im kleinsten Pub des australischen Kontinents treffen Besucher auf gesprächige Einheimische. Mitreißende Anekdoten und viel Historie stehen bei der neuen Selbstfahrer-Tour durch die Kneipen der Atherton Tablelands auf dem Programm. Und in den Noosa Everglades geht es per Kayak zum wohlverdienten Feierabend-Bier.

Das kleinste Pub auf dem fünften Kontinent
Wer sein Bier gerne in kleinerer Runde genießen möchte, der sollte der kleinsten Bar Australiens einen Besuch abstatten. Die Bar des Lynd Junction Oasis Roadhouse bietet mit seinen gerade einmal 1,2 Quadratmetern Platz für drei bis vier stehende Gäste. Das minimalistische Outback-Pub liegt auf der Inlandsstrecke zwischen Townsville und Cairns (Great Inland Way). Für Touristen und Fahrer der berühmten Road-Trains ist das Roadhouse die letzte Tankstelle für die kommenden 260 Kilometer und eine Gelegenheit für unbefangene Gespräche mit den wenigen, aber stets freundlichen Einheimischen.

Neuer „Great Aussie Pub Trail“:  Historische Kneipen-Tour in den Atherton Tablelands
GreatAussiePubTrail2Auf dem neuen Great Aussie Pub Trail laden geschichtsträchtige Gaststätten dazu ein, bei einem kühlen Bier entdeckt zu werden. Besucher können auf der Self-Drive-Tour durch die Hochebene Atherton Tablelands acht besondere Pubs ansteuern und ihre bemerkenswerten Geschichten erfahren. Ausgangspunkt der „nördlichsten Kneipentour Australiens“ liegt nur 30 Minuten von Cairns entfernt im Städtchen Kuranda. Anschließend führt die Route unter anderem zum größten aus Holz gebauten Hotel des Kontinents (Malanda Hotel), zum höchstgelegenen Hotel in Queensland (Ravenshoe Hotel) sowie zum ältesten Hotel der Atherton Tablelands (Mount Molloy Hotel).

„Paddle and Pub Tour“ durch die Noosa Everglades
Die Noosa Everglades sind eines von nur zwei Everglades-Systemen weltweit. Anders als in den bekannteren Everglades in Florida kann man in den australischen Everglades sogar schwimmen. Eine neue Tour führt die Teilnehmer zunächst per Kayak durch die beeindruckenden Wasserstraßen an der Sunshine Coast. Am Ende der Tour werden die Erlebnisse des Tages bei einem kühlen Bier im Apollonian Hotel ausgetauscht. Bei der sechseinhalbstündigen „Paddle and Pub Tour“ können Reisende für umgerechnet 66 Euro pro Person die Everglades auf eigene Faust entdecken, für umgerechnet 127 Euro geht es mit einem Guide auf die Reise durch die natürlichen Wasserkanäle – für beide Touren gilt: das wohlverdiente Feierabendbier ist inklusive.

Deutschsprachige Informationen zu Queensland unter www.queensland.com.

(Quelle/Bilder: Tourism and Events Queensland (TEQ))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.