Mit Australiens Ureinwohnern unterwegs im Glasboden-Boot

© Hervey Bay Eco Marine Tour

Australien-Besucher können nun auch an der Fraser Coast mehr über das Leben und die Kultur der Ureinwohner erfahren. Erstmalig gibt es in der Region nördlich von Brisbane Touren, die von Aborigines geführt werden. Es sind direkte Nachfahren des Butchulla-Stammes, der traditionellen Hüter dieses Landes. Zwei neue Trips stehen bei Hervey Bay Eco Marine Tours zur Auswahl.

Während der vierstündigen „Turtle Discovery“-Bootsfahrt über die ruhigen Gewässer von Great Sandy Straits halten Urlauber Ausschau nach Delfinen, Seekühen und Schildkröten. Der Aborigines-Führer teilt sein Wissen über Fischfang, Jagd- und Sammelmethoden und erzählt die Geschichte seiner Vorfahren.

Bei der eineinhalbstündigen „Milbi Sunset Tour“ lernen Gäste mehr über die Kultur der australischen Ureinwohner. Sie lauschen uralten Mythen und erfahren die tiefere Bedeutung, die die Butchulla Flora und Fauna mit ihren Bezeichnungen geben. Auf Round Island geht es an Land. Hier genießen die Teilnehmer den Sonnenuntergang bei Didgeridoo-Klängen.

Die Ausflüge werden mit dem zwölf Meter langen Schiff „Milbi“ durchgeführt (das Butchulla-Wort bedeutet „Meeresschildkröte“). Es bietet Platz für maximal 38 Passagiere und ist eines der größten Glasboden-Boote Australiens.

Die Turtle-Tour kostet umgerechnet 57 Euro, die Sunset-Tour 48 Euro. Alle Ausflüge starten ab der Great Sandy Straits Marina in Hervey Bay. Der Ort an der Fraser Coast befindet sich gut dreieinhalb Autostunden nördlich von Brisbane.

Weitere Einzelheiten unter www.herveybayecomarinetours.com.au. Deutschsprachige Informationen zu Queensland unter www.queensland.com.

(Quelle: Tourism and Events Queensland“ (TEQ))