November 5th, 2012 von admin
Am kommenden Wochenende (9. bis 11. November) wird es auf den meisten Autobahnen ruhiger: Die Herbstferien sind überall vorbei, Feiertage sind auch nicht in Sicht, damit wird der Reiseverkehr wesentlich geringer. Allerdings kann es noch zu Verzögerungen durch viele Herbstbaustellen kommen. Davon sind laut ADAC vor allem folgende Strecken betroffen: - A 1 Osnabrück–Bremen und Hamburg–Lübeck - A 4 Aachen–Köln und Erfurt–Chemnitz - A 5 Basel–Karlsruhe und Heidelberg–Darmstadt - A 7 Ulm–Würzburg–Kassel - A 8 Karlsruhe–Stuttgart–München–Salzburg - A 9 Nürnberg–Halle/Leipzig - A 10 Berliner Ring - A 14 Leipzig–Nossen - A 24 Hamburg–Schwerin - A 45 Hagen–Gießen - A 61 Hockenheim–Speyer und Ludwigshafen–Koblenz - A 81 Singen–Stuttgart und Heilbronn–Würzburg - A 93 Rosenheim Kiefersfelden Einzukalkulieren sind natürlich jederzeit witterungsbedingte Behinderungen wie Nebel, überfrierende Nässe und Schnee. Alle Fahrzeugen sollten inzwischen Winter- oder Ganzjahresreifen aufgezogen haben. Gerät man mit Sommerreifen in winterliche Straßenverhältnisse, können 40 Euro und ein Flensburger Punkt fällig werden. Gefährdet man gar den Verkehr, verdoppelt sich die Geldbuße auf 80 Euro. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,