Mai 29th, 2012 von admin
Während sich der Norden - mit Ausnahme der Küstenstraßen - am kommenden Wochenende (1. bis 3. Juni) auf weitgehend freie Fahrt freuen darf, bleibt es auf den süddeutschen Autobahnen bei Staus und stockendem Verkehr. In Bayern und Baden-Württemberg gehen die Pfingstferien in die zweite Woche und viele Autofahrer starten in den Urlaub oder kommen bereits zurück. Die größte Staugefahr herrscht laut ADAC vor allem am Freitagnachmittag und Samstag auf folgenden Strecken in beiden Richtungen: - Fernstraßen von und zur Nord- und Ostsee - A 1 Köln–Bremen–Hamburg–Lübeck - A 3 Köln–Frankfurt–Nürnberg - A 5 Frankfurt–Karlsruhe–Basel - A 6 Mannheim–Heilbronn–Nürnberg - A 7 Würzburg–Füssen - A 8 Karlsruhe–Stuttgart–München–Salzburg - A 9 Nürnberg–München - A 81 Stuttgart–Singen - A 93 Inntaldreieck–Kufstein - A 95 München–Garmisch-Partenkirchen - A 99 Umfahrung München Regionale Behinderungen durch zwei Open-Air-Veranstaltungen Vom 1. bis 3. Juni finden am Nürburgring und in Nürnberg die Konzerte „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ statt. Wegen des großen Andrangs empfiehlt der Klub, auf öffentliche Verkehrsmittel und Shuttle-Busse umzusteigen. Pfingstreiseverkehr im AuslandIn Österreich, Italien und der Schweiz werden alle wichtigen Verbindungen in beiden Fahrtrichtungen stark belastet sein. Das gilt ebenfalls in Slowenien für die A 2 Karawankentunnel–Ljubliana–Zagreb und in Kroatien für die A 1 Zagreb–Zadar–Split sowie die Küstenstraßen. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,