Januar 6th, 2011 von admin
Glück gehabt. Der Bankautomat auf dem Flugplatz von Palma de Mallorca spricht Deutsch. Die Taste für 300 Euro gedrückt. Die Maschine schnurrt und spuckt die Karte wieder aus. Da kommt auch schon das Geld. Schnell ein Foto gemacht – und - HALT! Der Schraubenkasten zieht das Geld zurück! Mit schnellem Griff noch gerade 220 Euro gepackt. 80 Euro sind unwiederbringlich wieder verschwunden. Was tun, wenn der Bankautomat falsch rausgibt oder die Scheine wieder schluckt? Julia Topar vom Bankenverband: „Keine Angst! Jeder Automat führt akribisch Protokoll. Steht der Automat direkt an einer Bank die geöffnet hat, dann gibt’s den Fehlbetrag meist sofort am Schalter.“ Wenn ein persönlicher Kontakt mit der Bank nicht möglich ist, dann rät Julia Topar: Nummer und Standort des Automaten sowie Datum und Uhrzeit notieren und bei nächster Gelegenheit zu der Bank gehen. Sollten Sie unterwegs sein und Ihre Reise fortsetzen müssen, dann hilft nach der Rückkehr auch Ihre Hausbank, die ja von der Bank des Automaten die Abbuchung erhält. Anhand des Automaten-Protokolls wird dann der Vorgang geklärt und Sie erhalten Ihr Geld zurück. (News-Reporter.NET/um)
   

Tags: , , , ,