Oktober 28th, 2011 von admin
Ihre Winterreifen haben Sie sicherlich schon aufgezogen. Oder etwa noch nicht? Dann wird es aber Zeit! Denn seit dem vergangenen Dezember sind Winterreifen zwar nicht ausdrücklich Pflicht, aber wenn's aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse mit Sommerreifen kracht, dann kostet das 40 Euro Bußgeld, bei Behinderung sogar einen Punkt in Flensburg plus 80 Euro und unter Umständen sogar den Versicherungsschutz!Wer auf Nummer Sicher gehen will, macht spätestens jetzt den großen Wintercheck: Die Beleuchtung kann in vielen Werkstätten zur Zeit kostenlos geprüft werden. Für den richtigen Durchblick brauchen Sie ordentliche Wischerblätter. Im Waschwasser für die Scheiben den Frostschutz nicht vergessen. Die Werkstatt überprüft auch den Kühlerfrostschutz. Bis minus 20 Grad sollte es in unseren Breiten schon sein. Wenn Sie Weihnachtsurlaub in den Bergen oder in Skandinavien planen, dann dürfen es auch minus 30 bis 40 Grad sein. Die Batterie wird in der kalten Jahreszeit besonders beansprucht. Moderne Batterien sind wartungsfrei. Trotzdem in der Werkstatt checken lassen, damit es keine bösen Überraschungen oder Startschwierigkeiten gibt. Die Winterreifen fahren Sie von Oktober bis Ostern. Das ist im kommenden Jahr am zweiten Wochenende im April. Bis dahin: kommen Sie gut durch den Winter! (Auto-Reporter.NET/um)

Tags: , , , ,