März 4th, 2011 von admin

Nach Informationen des ADAC gilt in Spanien ab dem 7. März auf Autobahnen für Pkw und Motorräder vorübergehend ein Tempolimit von 110 km/h. Bisher durften 120 km/h gefahren werden. Die spanische Regierung will damit Sprit sparen...

Wie lange das neue Tempolimit gelten soll, steht noch nicht fest. Sicher erscheint dem ADAC aber, dass mit dem neuen Tempolimit die Zahl der Verstöße steigen wird. Und das ist in Spanien teuer! Bis 30 km/h zu schnell kostet 100 Euro. Wer noch schneller unterwegs ist, ist mit 300 bis 600 Euro dabei. Einziges Trostpflaster: Wer innerhalb von 20 Tagen nach Erhalt seines Bescheids bezahlt, bekommt 50 Prozent Rabatt. (Auto-Reporter.NET/um)

Tags: , , , ,