Oktober 10th, 2011 von admin
In Bremen, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen beginnen am kommenden Wochenende (14. bis 16. Oktober) die Herbstferien. In Hessen und Schleswig-Holstein gehen sie in die zweite Woche. In Hamburg, Berlin, Brandenburg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland hingegen müssen die Schüler wieder ins Klassenzimmer. Vor allem vor vielen Baustellen auf den Routen von und zu den Küsten sowie den Alpen drohen laut ADAC unfreiwillige Wartezeiten in beiden Fahrtrichtungen. Lange Staus werden jedoch ausbleiben, so der Klub. Folgende Strecken sind am stärksten belastet: - A 1/A 7/A 24 Großraum Hamburg - A 1 Köln–Bremen–Lübeck - A 2 Dortmund–Hannover - A 3 Frankfurt–Würzburg–Nürnberg - A 5 Frankfurt–Karlsruhe–Basel - A 7 Hamburg–Flensburg - A 7 Hannover–Kassel–Würzburg–Füssen - A 8 Karlsruhe– Stuttgart–München–Salzburg - A 9 München–Nürnberg–Berlin - A 10 Berliner Ring - A 19/A 24 Rostock–Wittstock–Berlin - A 93 Inntaldreieck–Kufstein - A 99 Umfahrung München Auch auf den wichtigsten Fernstraßen in Österreich, Italien und der Schweiz tummeln sich etliche Herbsturlauber–besonders auf den Strecken in und aus den Bergwandergebieten. Auch in diesen Ländern sind Zwangspausen durch Baustellenbereiche möglich. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,