April 26th, 2011 von admin

Das Ende der Osterferien in 14 Bundesländern wird am kommenden Wochenende (29. April bis 1. Mai) für lebhaften Rückreiseverkehr und abschnittsweise Staus sorgen, doch ein Verkehrschaos erwartet der ADAC nicht. Vor allem am Samstag werden die Verbindungen von der Nord- und Ostseeküste und aus den Alpen belastet sein. Davon sind besonders folgende Strecken betroffen:

- A 1/A 7 Großraum Hamburg - A 1 Hamburg–Bremen–Dortmund–Köln - A 3 Nürnberg–Würzburg–Frankfurt–Köln - A 5 Basel–Karlsruhe–Frankfurt - A 6 Nürnberg–Heilbronn–Mannheim - A 7 Füssen–Würzburg–Kassel - A 8 Salzburg–München–Karlsruhe - A 9 Nürnberg–München–Berlin - A 10 Berliner Ring - A 24 Wittstock–Berlin - A 61 Koblenz–Mönchengladbach - A 81 Singen–Stuttgart - A 93 Kufstein–Inntaldreieck - A 99 Umfahrung München

Rückreiseverkehr ist auch in den benachbarten Alpenländern zu erwarten: In Österreich sollte man für den Heimweg auf allen wichtigen Autobahnen sowie auf der Fernpassroute mit längeren Fahrtzeiten rechnen. In Italien werden besonders die Brennerstrecke stark belastet sein, in der Schweiz die Gotthard- und San-Bernardino-Route und die A 1 St. Gallen–Zürich–Bern. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,