Skipisten im Test: Viel Sicherheit, zu wenig Service

Pünktlich vor der Reisesaison der Wintersportler wurden die Skipisten einem umfänglichen Test unterzogen. Denn um einen richtig schönen Skitag zu erleben, bedarf es nicht nur guter Wetterverhältnisse, auch auf und an den Pisten muss alles stimmig sein.

Im aktuellen Skipistentest des ADAC haben die Planai und die Fellhorn-Talabfahrt mit Abstand die besten Noten eingefahren. Hier findet der Skifahrer nicht nur perfekt präparierte Pisten, auch das Drumherum stimmt. Freundlicher Service, ausreichend Parkplätze, ein gut organisierter Zugang zu den Liften sowie eine ansprechende Gastronomie runden den „sehr guten“ Gesamteindruck ab.

Beim Testverlierer in Polen, in Schreiberhau (Sklarska Poreba) im Riesengebirge, sieht es dagegen ganz anders aus. Die Tester loben zwar auch hier das freundliche, meist auch deutsch sprechende Personal und das schmackhafte Essen, aber die die Pistenverhältnisse der Szrenica-Talabfahrt lassen sehr zu wünschen übrig. Von ungesicherten Kreuzungen, freiliegendem blanken Fels und unzureichend gepolsterten Liftmasten gehen Gefahren aus. Die betagten ungepflegten Zweiersessellifte wirken wenig vertrauenerweckend. Mit dem Gesamturteil „sehr mangelhaft“ fiel die polnische Piste als einzige im Test durch.

Von den weiteren 17 getesteten Pisten erhielten acht die Note „gut“ und neun „ausreichend“. Die meisten, mit „gut“ bewerteten Pisten, fanden die Tester in Österreich. Lediglich die Serviceaspekte an der alten Kandaharabfahrt oberhalb von St. Anton am Arlberg enttäuschten. Auch die deutsche Kreuzwankl- und Kochelbergabfahrt in Garmisch wurde mit „gut“ bewertet. Auffällig insgesamt: Während es bei der Sicherheit der Pisten nur vereinzelt Probleme gab, fanden die Tester im Bereich Service immer wieder Schwächen. Informationen für den Skifahrer sowie der schnelle und leichte Zugang zu den Pisten mussten häufig schlecht benotet werden.

Untersucht hat der Klub neben der Qualität der Pistensicherung und -markierung die Pistenpräparierung, die vorhandenen Informationen zur Orientierung im Skigebiet, den Zugang zu den Pisten und die umliegende Gastronomie in Bergstationen und Skihütten. Als Tester fungierten besonders geschulte Ausbilder des Deutschen Skilehrerverbandes (DLSV). (Auto-Reporter.NET/sr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.