Die Tore der Sonne

Das größte internationale Skigebiet „Les Portes du Soleil“ umfasst zwölf Skiorte und vereint die Gebirgszüge zwischen Genfer See und Mont Blanc. So bietet beispielsweise das französische Bergdorf Morzine Wintersportlern neben 140 Kilometern Piste auch eine große Auswahl an weiteren sportlichen Aktivitäten: Eisklettern, Eislaufen, Squash, Klettern, Ballonfahrten, Drachenfliegen und Paragliding stehen zur Auswahl.

Nach einem anstrengenden Tag auf und abseits der Piste bietet das Drei-Sterne-Hotel Les Lans im Ort Village des Prodains die nötige Erholung. Das familiär geführte Hotel im Savoyer Chalet-Stil ist eine Oase für Ruhesuchende: Obwohl nur wenige Kilometer entfernt von Morzine, dem größten Ort des Skigebiets „Les Portes du Soleil“, ist es idyllisch auf einer Höhe von 1.200 Metern inmitten von Tannen gelegen. Ein kostenloser Pendelbus bringt die Skifahrer alle zehn Minuten zur Seilbahn oder zur Ortsmitte.

Vier Nächte kosten inklusive Halbpension ab 220 Euro pro Person im Doppelzimmer. Die Buchung ist in allen Reisebüros mit dem TUI Zeichen oder unter www.tui.com im Internet möglich. ( Foto: TUI/News-Reporter.NET/SV)