Urlaub auf der Insel Lošinj: 5 Gründe für einen Kurztrip an die Adria

Längst haben Urlauber die Insel Lošinj als attraktives Ferienparadies erkannt und das nicht nur wegen seiner 2.600 Sonnenstunden im Jahr. Dank ihrer Lage in der Kvarner Bucht an der Nordadria ist die Insel Lošinj für einen erholsamen Urlaub das ganze Jahr über ideal. Als südlicher Teil der Inselgruppe Cres-Lošinj, die auch mehrere kleinere Inseln umfasst (Vele und Male Srakane, Susak, Ilovik, Unije), profitiert Lošinj von einer günstigen Lage und einem besonders wohltuenden Mikroklima. Die Insel avanciert mit seinen Fünf-Sterne-Häusern, Hotel Bellevue, den Boutique Hotels Alhambra & Villa Augusta sowie der Villa Hortensia, zur angesagten Luxusdestination. Alle Unterkünfte befinden sich in der Čikat-Bucht direkt am Meer und sind umgeben von einem hundertjährigen schattenspendenden Kiefernwald.

Die folgenden 5 Gründe zeigen, warum die Insel Lošinj und damit verbunden die Lošinj Hotels & Villas die perfekte Destination für einen Urlaub 2017 sind:

1. Es liegt etwas in der Luft!

Mit einem vielseitigen Angebot an Gesundheits- und Wellness-Programmen setzen die Lošinj Hotels & Villas auf die lange Tradition von Lošinj als Insel der Vitalität, die auf das Jahr 1892 zurückgeht, als Lošinj von der österreichisch-ungarischen Regierung offiziell zum Luftkurort erklärt wurde. Das geschah aus gutem Grund: das wohltuende Klima der Insel kombiniert mit dem kristallklaren Meer und der aromatischen Luft hat nachweislich eine gesundheitsfördernde Wirkung. Dank der wissenschaftlich belegten wohltuenden Wirkung des lokalen Klimas und der Fülle an wohlriechenden wild wachsenden Heilpflanzen ist Lošinj vor allem unter Gästen beliebt, die etwas Gutes für ihre Gesundheit tun und diverse Atmungs-, Haut- oder Allergieprobleme behandeln lassen wollen. Und apropos Natur: Lošinj besitzt über 50 unter Naturschutz stehende Pflanzen und 27 unter Tierschutz stehende Tiere.

2. Von Königinnen und Königen

Aristokraten, Kaiser und Herzoge – sie alle waren zu k.u.k.-Zeiten aus Liebe zum Meer, zu der sauberen Luft und ihrer heilenden Wirkung auf Lošinj und haben der Kvarner Bucht ihre blaublütige Ehre erwiesen. Kaiser Franz Joseph ließ seiner Gemahlin – uns allen besser unter dem Namen „Sissi“ bekannt – sogar eine Sommerresidenz bauen, die die Kaiserin jedoch niemals bewohnte, da sie kurz nach Fertigstellung dem Genfer Attentat zum Opfer fiel. Zweifelsohne besitzt die kleine kroatische Insel Lošinj auch heute noch immer etwas Märchenhaftes. Flanieren die Besucher auf der Promenade der romantischen Altstadt Mali Lošinj, so dürfen sie sich der Tatsache bewusst sein, dass vor 100 Jahren noch zarte Adelsfüße diesen Boden betreten haben.

3. Der bronzene Athlet

Die Geschichte rund um die Insel Lošinj, ist Jahrtausende alt. Das eindrucksvollste Zeugnis aus dieser Epoche der Antike wurde im Jahr 1999 rein zufällig entdeckt. Während eines Tauchgangs an einer Tauchstelle zwischen den Inseln Lošinj und Vele Orjule stieß man auf etwas, was sich später als eine der besterhaltenen Apoxyomenos-Statuen der Welt erwies. Es handelt sich dabei um die Bronzefigur eines griechischen Athleten, die mit viel Sorgfalt restauriert und an diversen Standorten in Kroatien und im Ausland, wie Florenz oder im Pariser Louvre ausgestellt wurde. Nach erfolgter Restaurierung des Kvarner Palastes in Mali Lošinj hat die Statue nahe ihrem Fundort vor der Insel Lošinj ein eigenes Museum erhalten.

4. Leinen los und Augen auf!

Ob mit dem Boot, Katamaran oder der Segelyacht – im warmen Maestral-Wind auf kristallklarem Wasser lassen sich am besten die wunderschönen Buchten und kleineren Inseln rund um Lošinj bestaunen. Für Sonnenanbeter darf ein Besuch der autofreien Insel Susak mit ihren Sandstränden nicht fehlen. Und mit etwas Glück lassen sich bei einem Ausflug auf dem Wasser einige Delfine beobachten, die an der Meeresoberfläche spielen. Denn gleich 120 von ihnen tummeln sich frei in der Unterwasserwelt von Lošinj. Sie sind gleichzeitig die letzte große Delfingruppe der Nordadria.

5. Kulinarische Highlights auf kroatisch

Neben einem exzellenten Service verfügen die Lošinj Hotels & Villas über hohe Standards im Gourmet-Segment, durch erfahrene Köche, die dafür sorgen, dass nur die beste Qualität und traditionelle Speisen auf die Speisekarte kommen, wie lokal produziertes Olivenöl, Schafskäse, Lamm , Istrisches Rindfleisch und eine Vielzahl frischen Fisch, Meeresfrüchte und andere adriatische Delikatessen. Jede Spezialität wird auf traditionelle Art mit einem modernen Twist zubereitet und garantiert ein unvergessliches Gourmet-Erlebnis. Um ein solch einzigartiges Ereignis zu schaffen, werden in erster Linie saisonale Zutaten verwendet, täglich kombiniert und auf verschiedene Weise zubereitet, so dass am Ende ein Gast ein kreatives und einzigartiges Menü genießen kann, das ihn dazu bringt, auf die Insel Lošinj zurückzukehren.

Üppige Restaurants, gemütliche und stylische Bars – die Gastronomie auf der kleinen kroatischen Insel Lošinj könnte abwechslungsreicher nicht sein. Ein Pflichtbesuch ist dabei das à la carte Premium-Restaurant Alfred Keller, das nach dem berühmten Wiener Architekten benannt wurde, aus dessen Feder das Fünf-Sterne Boutique Hotel Alhambra stammt, in dem sich das Restaurant befindet. Gäste genießen hier mit Blick auf die herrliche Natur der Bucht Čikat innovative Feinschmeckergerichte, deren Zubereitung sich aus örtlichen Spezialitäten zusammensetzt, wie zum Beispiel den aromatischen Inselpflanzen. Sommeliers reichen dazu exklusive Weine lokaler und internationaler Herkunft. Zudem wurde das Gourmet-Restaurant 2016 mit zwei Gault Millau-Hauben ausgezeichnet.

Eine Übernachtung im Hotel Bellevue ist in der Sommersaison ab 260 Euro im Superior Room und ab 600 Euro in der Suite buchbar. Die Übernachtung im Boutique Hotel Alhambra kostet ab 440 Euro im Deluxe Room (pro Zimmer) und ab 640 Euro in der Suite (pro Suite). Frühstück ist in den Preisen inbegriffen. Weitere Informationen zu den Lošinj Hotels & Villas und attraktive Angebote über www.losinj-hotels.com oder booking@losinj-hotels.com.

(Quelle/ Bilder: Lobster Communications GmbH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.