Die Nacht der Stars, oder: Wünsch Dir was!

Die Italiener nennen die Nacht vom 10. auf den 11. August „La Notte di San Lorenzo“. Die Chance, eine Sternschnuppe zu sehen, ist in dieser Sommernacht dank des Perseidenregens nämlich besonders groß. Aber warum heißt sie „Nacht des Heiligen Laurentius“? Der junge Priester dieses Namens verteilte einst Kirchengelder lieber an Arme und Bedürftige und wurde zum Dank dafür am 10. August 258 zu Tode gefoltert. Seither regnet es an diesem Tag immer feurige Tränen, im italienischen Volksmund „Laurentiustränen“ genannt. Also raus in die Nacht, am besten zwischen Mitternacht und zwei Uhr morgens hoch zum Firmament gucken und sich schnell was wünschen, wenn ein Stäubchen Stern verglüht. Wir verraten vier „Ehrenlogen“ zum Sternschnuppen-Schauen in der „Nacht der Wünsche“ am und rund […]

„Traum-Orte“: ungewöhnliche Schlafplätze weltweit

Höhlenhotel Cuevas de Granja, Benalua

Wie man sich bettet, so schläft man … In der Hängematte im Latino-Camp oder im Salzhotel, in uralten Kirchenmauern, Luxus-Zelt, Kloster, Höhle und Iglu. Oder auch in verschwundenen Dörfern oder mittendrin im kubanischen Familienalltag. Weltweit hat Wikinger Reisen ungewöhnliche „Traum-Orte“ gefunden – von der Oberpfalz über Provence und Lappland bis nach Venezuela, Botswana oder Sri Lanka. 

 

Entspannte Träume in der Hängematte

„Gute Nacht“ tönt es aus der leise schaukelnden Hängematte – schon der Gedanke entspannt. Beim Venezuela-Trip „Anden, Urwald, Tafelberge“ schlummern kleine Wikinger-Gruppen unter freiem Himmel im […]

Weniger Hitzestress im Auto

Picture

Mit sommerlichen Außentemperaturen wird es auch im Auto sehr
heiß. Dazu tragen die vielen Glasflächen bei; es kann im Innenraum
leicht zu Temperaturen von 60 Grad und mehr kommen. Das gilt auch für
Autos mit Klimaanlage, die bei einem aufgeheizten Fahrzeug eine
gewisse Zeit braucht, um die Temperatur wieder zu senken.

Die
Hitze im Fahrzeuginnenraum macht jedoch nicht nur das Fahren
unangenehm, es setzt auch die Konzentrations- und die
Reaktionsfähigkeit des Fahrers herab. Damit erhöht sich das
Unfallrisiko. Zudem können die sehr warmen Temperaturen Menschen mit
körperlichen Einschränkungen, wie etwa Bluthochdruck oder
Kreislaufproblemen, gesundheitlich zusetzen. Deshalb sollte man
sinnvoll gegen zu große Hitze im Auto vorgehen.

 

Am meisten trägt die Windschutzscheibe zum Erwärmen eines Autos
bei. Sie kann aus Sicherheitsgründen jedoch nur […]

Caravan-Urlaub: Vorsicht mit dem Apartement auf Rädern

Picture

Für Unerfahrene am Steuer stellt die Fahrphysik von Wohnanhängern
oder Reisemobilen eine Herausforderung dar. Sie sind höher und breiter
gebaut als ein Pkw. Die Sicht nach hinten ist eingeschränkt und das
Manövrieren ist nicht jedermanns Sache. Aufgrund des höher
liegenden Schwerpunkts und der größeren Seitenfläche sind sie
besonders windanfällig; die daraus resultierenden Fahreigenschaften
stellen eine Umstellung zum alltäglichen Autofahren dar.
Lenkverhalten, Spiegelblick, Rückwärtsfahren oder das Abbiegen in
engen Kurven brauchen Übung. Beim Pilotieren von Wohnmobilen und
Wohnwagengespannen rät der Verkehrsexperte Torsten Hesse vom TÜV
Thüringen, sich vorsichtig an das deutlich andere Fahrverhalten
heranzutasten und nicht schnell unterwegs zu sein.

 

Besonders in Kurven können aufgrund der stärkeren Seitenneigung
gefährliche Fahrsituationen entstehen. Im Extremfall schaukelt das
Gefährt auf, was bis zum Kippen des Fahrzeugs […]

Wildschönau. Mit dem Bike am Berg

Die Wildschönau gilt unter Bike-Fans schon lange als Geheimtipp. Jetzt startet das idyllische Hochtal in den Kitzbüheler Alpen mit neuen Routen, einer geführten E-Mountainbike-Tour sowie einer frisch eröffneten Bikeschule in die Sommersaison. Radsportbegeisterte schätzen die Wildschönau für ihre ruhige Lage, die abwechslungsreichen Wege sowie für die urigen Almen am Wegesrand. Bei der Suche nach der passenden Strecke hilft die interaktive Karte, die für jede Könnerstufe die am besten geeignete Tour ausweist. Wer sich noch nicht ganz fit fühlt, leiht sich ein E-(Mountain)-Bike, schließt sich einem erfahrenen Guide an oder besucht ein Fahrtechniktraining. Besonderer Tipp: […]