Die Bahn wird sturmsicher – Aktionsplan Vegetation

Extreme Stürme und Unwetter sorgten bereits in den letzten Jahren dafür, dass die Bahn stillstand. Nun allerdings erweitert die Deutsche Bahn ihr Vegetationsmanagement und veröffentlicht den „Aktionsplan Vegetation“. Die Bahn wird sturmsicher, wofür bis zu 150 neue Mitarbeiter rekrutiert und weitere 125 Millionen Euro für die Durchforstungsinitiative ausgegeben werden. Nicht nur für Fahrgäste bedeuten Unwetterlagen Verspätungen und Beeinträchtigungen erheblicher Art, sondern auch die Deutsche Bahn muss Millionen Gelder durch Schäden an den Gleisen und Anlagen ausgeben. Aus diesem Grund wird von der Deutschen Bahn das Vegetationsmanagement erweitert, um die Beeinträchtigungen dieser Art noch stärker zu reduzieren. Hierfür werden verschiedene Maßnahmen ergriffen bzw. ausgeweitet.

Vorteilhafter Aktionsplan für Bahn und Gäste

  • präventiver Vegetationsrückschnitt entlang der Gleise
  • besondere Berücksichtigung von störanfälligen Stellen
  • intensivere Inspektionen
  • erhöhter Rückschnitt des Baumbestandes auch über die 6-Meter-Grenze hinaus

Außerhalb der 6-Meter-Grenze sollen dank des neuen Aktionsplans gezielt Bäume und generelle Baumarten entfernt werden, die instabil sind oder kritische Wuchsformen aufweisen. So können genau diese Bäume für den Bahnbetrieb gar nicht erst zur kritischen Beeinträchtigung werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=RgNDDw-27Ko

125 Millionen Euro für die nächsten fünf Jahre

Bereits jetzt werden jährlich etwa 100 Millionen Euro investiert, um die Vegetation zu kontrollieren und zu pflegen. Die Deutsche Bahn setzt nun innerhalb der nächsten fünf Jahre für die Durchforstungsinitiative weitere 125 Millionen Euro ein. Generell ist der neue Aktionsplan als eine Mammut-Aufgabe zu betrachten, doch Schritt für Schritt werden die entsprechenden Maßnahmen ergriffen und ein gesunder, stabiler und sicherer Baumbestand an den Anlagen der Deutschen Bahn gewährleistet. Natürlich werden hierbei auch der Naturschutz und die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden nicht außer Acht gelassen. Alle Informationen zum Aktionsplan sind in der Pressemeldung der DB zu finden.

(Titelbild: 2182694 by CC0)