Urlaub auf zwei Rädern: Worauf fahren Sie ab?

Radurlaub steht 2017 auf dem Plan. Die Auswahl ist groß – aber welche Tour passt zu meiner Kondition und meinen Wünschen? Diese Frage beantwortet Wikinger Reisen jetzt mit einem Radreisetypentest. Weitere Infos liefert der Fahrrad-Ratgeber.

Individuelle Wünsche abklopfen
Der Check klopft Wünsche ab: von der Urlaubsform – in kleinen Gruppen oder individuell – über Interessen bis zu Erfahrung und Kondition. Der Fragenkatalog berücksichtigt persönliche Ansprüche an Strecke, Wegbeschaffenheit, Radart – Touren-, Trekking-, Mountain- oder E-Bike – und Fahrradausstattung. Nach der Auswertung folgen Empfehlungen zu Anforderungskategorien und passenden Reisen.

 

 

2-Räder-Einstufung: für geübte Radler – Fotos zeigen Wegbeschaffenheit
Etwa die „2-Räder-Einstufung“ für geübte Radfahrer, die Spaß an gelegentlichen Anstiegen haben und Kondition mitbringen. Die gern mal auf unbefestigten Naturstraßen radeln, auch in fernen Ländern. Fotos zeigen ihnen, wie diese Strecken aussehen.

Von Augsburg zum Gardasee – mit Bustransfers für schwierige Passagen
Beispielsweise auf der Via Claudia Augusta zwischen Augsburg und Gardasee. Dieser 2-Räder-Trip führt zwar durch die Alpen, verlangt aber dennoch keine Extremerfahrung. Die sieben Touren zwischen 55 und 85 Kilometern gehen meist über asphaltierte Rad- und Wirtschaftswege oder ruhige Nebenstraßen. Für schwierige oder verkehrsreiche Passagen, z. B. am Fernpass oder hinauf nach Nauders, gibt es einen Bustransfer. Das Gepäck wird immer zum jeweiligen Übernachtungsort transportiert. Alpenquerung – von Augsburg bis zum Gardasee 10 Tage 1.848 Euro, Juni, Juli, Sept., min. 10, max. 18 Teilnehmer

1-Rad-Kategorie: für Einsteiger und Genussradler
Wer es lockerer mag, Einsteiger oder Genussradler ist, wählt das 1-Rad-Symbol. Und fährt relaxt im flachen Gelände und auf gut ausgebauten Radwegen – u. a. entlang der Elbe, Donau oder Mosel. Der Donau-Radweg von Passau nach Wien 8 Tage ab 879 Euro, Juni – Aug., min. 10, max. 18 Teilnehmer

Fern-Radreise Namibia – mit Begleitbus
Auch die neue Fern-Radreise nach Namibia fällt in die 2-Räder-Kategorie. An 11 von 17 Tagen steigen die kleinen Gruppen aufs Rad – auf unbefestigten Sand-, Feld- und Schotterwegen mit wenig Verkehr. Speziell für diese Straßenverhältnisse umgebaute 8-Gang-Mountainbikes sorgen für Komfort und gute Ergonomie. Die Strecken sind zwischen 20 und knapp 60 Kilometer lang – in ebenem Gelände. Für längere Transfers geht es in den Begleitbus, der während der ganzen Reise dabei ist und das Gepäck mitnimmt. Namibias Naturschönheiten zwischen Etosha & Sossusvlei 17 Tage ab 3.750 Euro, Mai – Aug. 2017, April/Mai, Juni – Aug. 2018, min. 8, max. 13 Teilnehmer

Fahrrad-Ratgeber: jede Menge Know-how
Locker oder sportlich, easy oder moderat … Genaue Erläuterungen zu den vier Kategorien 1 Rad, 1-2 Räder, 2 Räder und 2-3 Räder liefert der Fahrrad-Ratgeber von Wikinger Reisen. Hier finden Radurlauber auch jede Menge Know-how zu Fahrradtypen, Zubehör, Kleidung, Rahmenhöhen, Sitzhaltung, Schaltungen etc. – bis hin zur Tourenplanung.

Hier geht’s zum Radreisetypentest und zum Fahrrad-Ratgeber.

(Quelle/ Bilder: Wikinger Reisen)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.