ADAC: Spritpreise geben leicht nach

Picture

Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Mittel 1,464 Euro, das entspricht einem Minus von 0,4 Cent. Im selben Maße ist auch der Dieselpreis zurückgegangen: Für einen Liter müssen Dieselfahrer aktuell 1,220 Euro bezahlen.

Erfreulich aus Sicht der Dieseltanker: Der Preisunterschied zwischen beiden Sorten beträgt mittlerweile 24, 4 Cent je Liter zugunsten des Dieselkraftstoffs. Die Differenz ist somit in der aktuellen Marktsituation höher als der steuerliche Unterschied zwischen Benzin und Diesel von rund 22 Cent.

Der ADAC empfiehlt den Autofahrern, die Preisschwankungen im Tagesverlauf zu nutzen und am besten abends zwischen 18 und 20 Uhr zu tanken - dann, wenn die Preise erfahrungsgemäß am niedrigsten sind. Informationen über die günstigsten Tankstellen in der Nähe gibt es über die App „ADAC Spritpreise" sowie über www.adac.de/tanken. (dpp-AutoReporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.