Stoßdämpfercheck vor der Fahrt in den Winterurlaub

Picture

Skipass und Hotel sind gebucht, der Urlaub eingereicht - eigentlich steht der Fahrt in den heiß ersehnten Winterurlaub nichts mehr im Wege. Aber was ist mit dem fahrbaren Untersatz? Gut - die Batterie ist gescheckt, Öl- und Kühlwasserstand befinden sich ebenfalls im grünen Bereich. Natürlich sind auch die Winterreifen aufgezogen. Meist aber fehlt in der Checkliste die Kontrolle der Stoßdämpfer. Aber besonders für schwer beladene Fahrzeuge können die Folgen eines defekten Fahrwerks besonders auf winterlichen Straßen gravierend sein. Fahrwerkspezialist BILSTEIN empfiehlt deshalb die Stoßdämpfer-Kontrolle, bevor die Fahrt in den Winterurlaub beginnt.

Viele Autofahrer packen gerade vor einer seit langem geplanten Urlaubsreise nach vorhandenem Platz. Allerdings wird dabei häufig am Rand des zulässigen Gesamtgewichts geladen, schließlich müssen Familie und Fahrer ja auch noch mit. Hohes Gewicht und die in vielen Fällen montierte Dachbox wirken sich negativ auf das Fahrverhalten aus und verlängern den Bremsweg. Gerade in den Bergen kann das gefährlich werden. Erst recht, wenn die Stoßdämpfer ihre besten Zeiten hinter sich haben.

Der Alterungsprozess findet im Inneren des Stoßdämpfers statt. Autofahrer bemerken den Verschleiß meist gar nicht oder viel zu spät. Was die meisten nicht wissen: selbst jüngere Fahrzeuge können vom Stoßdämpferverschleiß im fortgeschrittenen Stadium betroffen sein. Abgenutzte Dämpfer mindern nicht nur den Komfort, sondern vor allem die Fahrsicherheit, da die Reifen an Bodenhaftung verlieren. Bei Kurvenfahrten oder Ausweichmanövern bricht das Fahrzeug schneller aus. Zudem verlängert sich der Bremsweg um rund 20 Prozent. Der gefürchtete Aquaplaning-Effekt setzt erheblich früher ein.

„Eine regelmäßige Kontrolle des Fahrwerks inklusive Dämpfer und Federn ist für die Sicherheit im Straßenverkehr unerlässlich", betont Rainer Popiol, Leiter Schulung und Training bei BILSTEIN. „Autofahrer sollten daher während des Werkstattbesuchs darauf achten, dass die Fahrwerkkontrolle fester Bestandteil des Winter-Checks ist. Der Wechsel von Sommer- auf Winterreifen ist die ideale Gelegenheit, die Sicherheit des Fahrwerks zu überprüfen und mögliche Schäden durch einen Austausch vorzubeugen."

Aufgrund der Erstausrüsterkompetenz ist BILSTEIN im Bereich Serienersatz für Pkw-Schraubenfedern und Stoßdämpfer so gut wie das Original. Ausschlaggebend für Autofahrer und Werkstätten ist aber nicht nur die auf hohe Dämpfkraft und Langlebigkeit ausgelegte Qualität der Produkte. Die dem Original entsprechende Passform der BILSTEIN-Dämpfer verkürzt die Einbauzeit erheblich. Mit intakten oder neuen Stoßdämpfern steht der Reise in den Schnee dann wirklich nichts mehr im Wege. (dpp-AutoReporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.