Den Ganoven keine Chance geben

Picture

Offene Fenster sorgen für Erfrischung, sind aber auch eine Einladung für Langfinger. Beim Haus genauso wie beim Auto. Einbruch und Diebstahl sind immer ärgerlich, kosten viel Zeit und Papierkrieg. Damit Sie die heißen Tage und den wohlverdienten Urlaub problemlos genießen können, raten die Sicherheitsexperten des "6.Sinn" zu folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

Handtaschen und Gepäck niemals sichtbar im Innenraum transportieren. Auch nicht während der Fahrt. Größere Dinge sind im Kofferraum am besten aufgehoben. Für Portemonnaie und Handtasche sind das Handschuhfach bzw. der Fußraum des Beifahrersitzes der beste Ort. Cabrio-Fahrer sind natürlich besonders „beliebt". Denn dreiste Diebe schrecken nicht davor zurück, sich während der Fahrt oder der Rotlichtphase an einer Ampel die Handtasche vom Beifahrersitz des offenen Gefährts zu schnappen. Meist sind die Täter mit einem motorisierten Zweirad unterwegs und können so problemlos entkommen.

Achten Sie auf Ihre Autoschlüssel! Nicht nur am Strand und im Hotel, sondern auch, wenn Sie in einen kleinen Unfall verwickelt werden. Niemals ohne den Schlüssel aussteigen! Denn sonst kann es passieren, dass der Komplize Ihres Unfall-Gegners hinters Lenkrad springt und sich mit Ihrem Auto inklusive Gepäck, Kameras, Urlaubskasse und allen Papieren davon macht.

Für den Fall des Falles lohnt es sich, im Hotel-Safe oder bei einem Daheimgebliebenen Foto-Kopien von allen Ausweisen, Fahrzeugpapieren, Versicherungsnummern, Schutzbriefen, Automobilclub- und Kreditkarten zu deponieren. Dann hat man wenigsten noch die entscheidenden Daten, wenn Konten zu sperren und die Polizei, die Versicherung und die Bank informiert werden müssen. Damit Ihre Versicherung den Schaden regulieren kann, ist in jedem Fall eine Anzeige bei der Polizei unverzichtbar. (dpp-AutoReporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.