Citroën Jumpy by Westfalia: Kompaktes Freizeitfahrzeug

Picture

Pünktlich zum Auftakt der Reisemobilsaison bringt Citroën mit dem Jumpy by Westfalia ein pfiffig ausgestattetes Freizeitfahrzeug auf den Markt. Das gemeinsam mit dem Traditionsunternehmen Westfalia Mobil GmbH aus Rheda-Wiedenbrück entwickelte Kompakt-Reisemobil will Reisekomfort auf hohem Niveau bieten. Der Verzicht auf eine Nasszelle ermöglicht ein relativ großzügiges Raumangebot im Wohnbereich und macht das Fahrzeug auch außerhalb der Reisesaison zu einem Begleiter, der sich im Alltag für die Fahrt zum Büro, Kindergarten oder Baumarkt empfiehlt. Zur Zielgruppe gehören nicht nur Campingfreunde, sondern auch all jene, die etwa aktive Städtereisen unternehmen oder Sportgerät transportieren und dabei nur ein Fahrzeug nutzen wollen.

Die drehbaren Komfortsitze vorne lassen sich flexibel zum Innenraum hin ausrichten und schaffen in Kombination mit den beiden Einzelsitzen in der zweiten Reihe eine wohnliche Atmosphäre. Die kompakte Küchenzeile verfügt neben einem zweiflächigen Gasherd, Spüle und Kühlbox über Stauraum für Kochutensilien. Auch ansonsten finden sich im Citroën Jumpy by Westfalia viele Möglichkeiten, Kleidung und Reiseutensilien geschickt unterzubringen. Zahlreiche Schränkchen, Schubladen und Stauräume - wie etwa ein Dachstaukasten - nutzen die Raumarchitektur optimal aus.

Für den Citroën Jumpy by Westfalia stehen zwei Motoren zur Wahl: HDi 125 mit 94 kW/128 PS (ab 46.990 Euro) und der HDi 165 mit 120 kW/163 PS (ab 51.990 Euro). Letzteren gibt es auch mit Getriebeautomatik für 1000 Euro Aufpreis. (dpp-AutoReporter/ wpr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.