ADAC: Mit der Reisecheckliste entspannt in den Urlaub starten

Picture

Damit im Urlaubsstress nichts vergessen wird, sollte rechtzeitig mit der Planung begonnen werden - am besten mit einer persönlichen Reisecheckliste. Der ADAC hat dafür Tipps zusammengestellt:

Bereits einige Zeit vor Beginn des Urlaubs muss geprüft werden, ob Ausweis und Reisepass noch gültig sind und ob sogar ein Visum benötigt wird. Sollten die Dokumente nicht mehr gültig sein, dauert es im Normalfall drei bis vier Wochen bis man einen neuen Personalausweis erhält, beim Reisepass sind es vier bis sechs Wochen. Wenn es besonders dringend ist, kann ein Express-Antrag für den Reisepass gestellt werden. Dann muss man zwar ordentlich drauf zahlen, erhält ihn aber schon nach wenigen Tagen. Ist das jedoch bereits zu spät, gibt es als Alternative einen vorläufigen Reisepass. Dieser wird allerdings nicht in allen Ländern akzeptiert.

Für Reisen mit dem Auto innerhalb der EU, empfiehlt der ADAC die Grüne Versicherungskarte, die es bei allen Kfz-Versicherern gibt. Wer eine Vignette oder Mautkarte benötigt, spart sich am Anreisetag einen Zwischenstopp, wenn er diese schon vorab besorgt. Häufig ist dies sogar online möglich. Urlauber, die im außereuropäischen Ausland mobil bleiben möchten, sollten unbedingt einen internationalen Führerschein mitnehmen. In vielen Ländern ist er sogar Pflicht.

Spätestens zwei Wochen vor Abreise sollte man sich informieren, welche Reisezahlungsmittel benötigt werden. Zum Beispiel Kreditkarte, Reise-Schecks oder die entsprechende Landeswährung.

Auch das Thema Gesundheit sollte rechtzeitig bedacht und die Reiseapotheke vorbereitet werden. Wer ins außereuropäische Ausland reist, kann sich bei einem Arzt erkundigen, ob spezielle Impfungen nötig sind.

Bei einem Tageszeitungs-Abonnement empfiehlt es sich, die Lieferung für die Dauer des Urlaubs auszusetzen. Bei der Post kann für einen bestimmten Zeitraum eine Postlagerung beantragt werden. Wer dies nicht möchte, sollte eine Vertrauensperson damit beauftragen den Briefkasten zu leeren.

Am Abreisetag selbst muss überprüft werden, ob alle Türen und Fenster geschlossen sind. Fernseher, Radio und andere Elektrogeräte sollten ausgesteckt werden. Spätestens an diesem Tag müssen die notwendigen Schlüssel der Vertrauensperson übergeben werden.

Zum Abschluss sollten Urlauber nochmals überprüfen, ob alle wichtigen Unterlagen im Reisegepäck sind. Dazu gehören vor allem Ausweis, Visum, Führerschein und Fahrzeugpapiere, bzw. Tickets und Buchungsbestätigungen. (dpp-AutoReporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.