ADAC: Camper lieben Deutschland und Italien

Picture

Deutschland steht auch 2014 hoch im Kurs als Reiseland für Fahrer von Wohnmobilen. Das hat eine aktuelle Auswertung von 47.000 Routenplanungen von ADAC Mitgliedern ergeben. Mit 32,3 Prozent liegt Deutschland - unverändert zum Vorjahr - unangefochten an der Spitze der beliebtesten Urlaubsländer der Wohnmobilisten. Auf Platz zwei kommt mit einem Minus von 0,5 Prozent Italien, dem 14,2 Prozent den Vorzug gaben. Mit 11,2 Prozent landet Kroatien auf Platz drei der Beliebtheitsskala, gefolgt von Frankreich mit 11,0 Prozent und Norwegen mit 4,6 Prozent.

Bei der Auswertung nach Regionen führt Istrien mit 9,8 Prozent erneut die Top 5 von Reisenden mit dem Wohnmobil an. Mit einem Plus von 0,7 Prozent legte die Halbinsel in der Adria am deutlichsten zu. Nicht mehr ganz so hoch im Kurs steht die Dalmatinische Küste (5,0 Prozent, minus 0,5 Prozent). Schleswig-Holstein hat dem Gardesee im Vergleich zum Jahr 2013 einen Platz abgenommen. Das nördlichste Bundesland kam auf Platz drei mit 3,6 Prozent (plus 0,3 Prozent), gefolgt vom Gardasee (3,3 Prozent, minus 0,2 Prozent) und Oberbayern/südliches Bayern (3,1 Prozent, minus 0,2 Prozent).

Die Fahrer von Wohnwagengespannen lieben nach wie vor Italien als Urlaubsziel. Mit 23,4 Prozent konnte es seinen Spitzenplatz trotz eines Rückgangs von 0,4 Prozent halten. Mit 22,4 Prozent liegt Deutschland knapp dahinter auf Platz zwei (plus 0,3 Prozent). Kroatien hält sich mit 20,6 Prozent der Routenplanungen stabil auf Platz drei, gefolgt von Frankreich (11,3 Prozent) und Österreich (4,8 Prozent).

Der große Gewinner bei den beliebtesten Regionen - und mit großem Vorsprung - ist Istrien (18,3 Prozent, plus 0,3 Prozent). Auf Platz zwei rangiert Venetien-Friaul (7,1 Prozent), vor der Dalmatinischen Küste (5,8 Prozent), dem Gardasee mit 5,6 Prozent und Katalonien auf Platz 5 mit 3,6 Prozent. (dpp-AutoReporter/hhg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.