Achtung aufgepasst: Radlerrudel

Picture

Aktiv-Urlaub ist angesagt. Und so finden sich unter südlicher Sonne immer mehr Menschen, die ihre arbeitsfreie Zeit nicht nur am Strand verbringen, sondern z.B. auf dem Sattel eines Fahrrads. Meist sieht man sie in Gruppen ihre Kilometer "abreißen", da es mehr Spaß bereitet und der innere Schweinehund leichter überwunden wird. Autofahrer, die in den Ferien auf eine solche Ansammlung von Rennsportlern treffen, müssen besonders vorsichtig und aufmerksam sein. Denn dann können sie immer noch rechtzeitig bremsen und ausweichen, wenn bei schlechten Straßenverhältnissen mal einer ins Straucheln gerät und stürzt. Außerdem gilt beim Überholen: nur bei freier Sicht und mit großem Abstand. Aber auch die Radler sollten zu ihrer eigenen Sicherheit beitragen, indem sie immer mit Helm und am besten hintereinander fahren. (dpp-AutoReporter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.