August 8th, 2012 von admin
Bereits vor dem Ende der Sommerferien ist die Zahl der Autobahnbaustellen zurückgegangen. Wie der Auto Club Europa (ACE) in seinem jüngsten Baustellenbericht mitteilte,  sind derzeit 512 Baustellen eingerichtet, das sind 32 weniger als noch vor drei Wochen (544). Nach Einschätzung des Klubs werden die durch Baustellen verursachten Verkehrsbehinderungen jedoch weiter andauern. Auf einer Strecke von insgesamt immer noch 1.879 Kilometern müssen sich Kraftfahrer derzeit durch verengte Fahrstreifen quälen. Vor knapp einem Jahr (16. August 2011) zählte der ACE 502 Autobahnbaustellen, zehn weniger als heute. Der Anteil von Baustellen am gesamten Autobahnnetz beträgt derzeit – beide Richtungsfahrbahnen eingerechnet – 7,63 Prozent, vor einem Jahr waren es 7,11 Prozent. ACE fordert besseres Baustellenmanagement An den Engstellen im Bereich von Autobahnbaustellen entwickeln sich täglich zusammengenommen mehr als 300 Kilometer lange Staus, schätzt der Automobilklub. Die Straßenbaubehörden sollten ihr Baustellenmanagement weiter optimieren und den Katalog der Baumaßnahmen auf dem Laufen halten, fordert der ACE. Mitunter würden Behörden noch Baustellen in ihren Listen führen, die zwischenzeitlich längst geräumt seien.A40 noch sechs Wochen gesperrtVoraussichtlich noch bis zum 30. September 2012 müssen sich Autofahrer im Bereich der A40 bei Essen auf Staus und längere Fahrzeiten einstellen. Die Verkehrsader zwischen Essen-Huttrop und Essen-Zentrum ist wegen Bauarbeiten derzeit voll gesperrt. Baustellen-HighlightDie am stärksten betroffene Autobahn ist weiterhin die A30 in beide Fahrtrichtungen. Die A30 hat eine Gesamtlänge von 258 Kilometern und ist zu 29 Prozent mit Baustellen belastet. Kraftfahrern bleibt lediglich eine rund 182 Kilometer lange Strecke ohne Baustellen. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,