August 28th, 2012 von admin
Darüber herrscht unter Kaffeetrinkern Einigkeit: Es gibt nichts Labenderes als eine gute Tasse Kaffee. Und wenn der Genuss dann noch nicht einmal lange auf sich warten lässt, ist die Sache perfekt. Pad einlegen, Wasser auffüllen, Startknopf drücken: In nur drei Minuten darf genossen werden. Und das nicht nur zu Hause, sondern auch im Wohnmobil oder Caravan. Für den mobilen Einsatz hat WAECO die erste Pad-Kaffeemaschine kreiert, die am 12-Volt-Bordnetz ebenso gut funktioniert wie mit 230 Volt. Dafür sorgt ein eigens entwickelter Wechselrichter. Für die Brühtechnik des Kaffeeautomaten waren WMF-Profis am Werk. Und ganz nebenbei kann sich die WAECO PerfectCoffee PAD 01 mit ihrem stylischen Chic auch noch sehen lassen. Geeignet ist die Kaffeemaschine für sämtliche Soft-Kaffeepads mit etwa 70 Millimetern Durchmesser, aus denen sie jeweils eine Tasse des verführerischen Getränks zaubert. Ihre Bedienung ist besonders einfach, sie verfügt über Trockenkochschutz und eine automatische Abschaltfunktion. Pfiffig sind Details wie der Kaffeepad-Halter, ein auf die erforderliche Wassermenge abgestimmter Messbecher und zwei Keramiktassen. An Bord vom Wohnmobil oder Caravan sorgt das Befestigungskit für sicheren Halt. Die erste Pad-Kaffeemaschine für den mobilen Einsatz ist CE- und e-zertifiziert und kostet 198 Euro. (dpp/News-Reporter.NET)

Tags: , , , ,