Dezember 17th, 2012 von admin
Mit dem Beginn der Weihnachtsferien am kommenden Freitag (21. Dezember) in allen Bundesländern wird der Startschuss auch zur Fahrt in den Weihnachtsurlaub gegeben. Vor allem auf den Strecken in Richtung Wintersportgebiete werden die Autobahnen kräftig belegt sein. Nachdem an den Feiertagen selbst eher Ruhe auf den Straßen herrschen wird, erwartet der ADAC die zweite Reisewelle vor Silvester, am Freitag, dem 28., und Samstag, dem 29. Dezember. Am Samstag ist bereits mit Rückreiseverkehr zu rechnen. Die weitaus größere Rückreisewelle rollt jedoch eine Woche später am Samstag, dem 5., und Sonntag, dem 6. Januar, denn am darauf folgenden Montag startet fast überall wieder die Schule.Die wichtigsten Staustrecken an den Reisetagen:              ·    Großräume Hamburg, Berlin, Köln und München·    A 1 Köln–Dortmund–Bremen·    A 2 Dortmund–Hannover·    A 3 Köln–Frankfurt–Nürnberg ·    A 5 Frankfurt–Karlsruhe–Basel  ·    A 6 Mannheim–Heilbronn–Nürnberg ·    A 7 Hannover–Kassel–Würzburg–Füssen                     ·    A 8 Karlsruhe–Stuttgart–München–Salzburg·    A 9 Berlin–Nürnberg–München    ·    A 61 Mönchengladbach–Koblenz–Ludwigshafen ·    A 81 Stuttgart–Singen             ·    A 93 Inntaldreieck–Kufstein ·    A 95 München–Garmisch-Partenkirchen                  Selbstverständlich sind unsere Nachbarn über die Feiertage unterwegs. In Österreich würden davon alle wichtigen Autobahnen, die Fernpassroute und die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen betroffen sein, in Italien die Brennerautobahn und die Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal, so der Automobilklub. In der Schweiz werden die meisten Urlauber auf der Gotthard- und San Bernardino-Route sowie auf den direkten Zufahrten in die Wintersportgebiete des Berner Oberlandes, des Wallis und der Zentralschweiz vorhergesagt. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,