Oktober 29th, 2012 von admin
Am kommenden Wochenende (2. bis 4. November) wird es auf den Autobahnen vermutlich wieder enger werden. Nicht nur, dass in acht Bundesländern die Herbstferien enden, in dieser Woche werden auch noch zwei Feiertage (Mittwoch, 31.10., Reformationstag; Donnerstag, 1.11., Allerheiligen) in einigen Bundesländern Ausflügler auf die Straßen locken. Vor allem am Samstag und Sonntagnachmittag werden die Straßen belastet sein, lange Staus erwartet der ADAC allerdings nicht. Auf folgenden Strecken kann es abschnittsweise ein höheres Verkehraufkommen geben:- A 1 Hamburg–Bremen–Dortmund- A 2 Hannover–Dortmund- A 3 Nürnberg–Würzburg–Frankfurt- A 5 Basel–Karlsruhe–Frankfurt - A 6 Nürnberg–Heilbronn–Mannheim - A 7 Füssen–Würzburg und Hamburg–Hannover                 - A 8 Salzburg–München–Stuttgart–Karlsruhe    - A 9 München–Nürnberg- A 61 Ludwigshafen–Koblenz–Mönchengladbach - A 81 Singen–Stuttgart   - A 93 Kufstein–Inntaldreieck           - A 95/ B 2 München–Garmisch-Partenkirchen- A 99 Umfahrung München            Auch auf den Autobahnen in Österreich, Italien und der Schweiz sind zahlreiche Urlauber unterwegs. Vor allem auf den Wegen aus den Wandergebieten der Alpen und Dolomiten kann es mal etwas zäh vorangehen. Längere Staus werden aber auch dort nicht erwartet. Entsprechend der Jahreszeit sollten Autofahrer wieder mit witterungsbedingten Behinderungen auf dem gesamten Straßennetz rechnen. Ist man bei Schnee, Reif- oder Eisglätte unterwegs, sind Winter- oder Ganzjahresreifen Pflicht. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,