Neue Wanderführer für Touren durch Deutschland

Mit dem ADAC Wanderführer sind Outdoor-Fans auf allen Routen gut beraten. Jeder Band bietet 40 geprüfte Wandertouren mit detaillierten Karten, ausführlichen Beschreibungen und wichtigen Informationen zu Schwierigkeitsgrad, Länge oder Höhenprofil. Vier neue Bände stellen die schönsten Wege im Spessart, dem Odenwald, der Eifel und dem Altmühltal mit Fränkischem Seenland vor. Wer neben den Fakten zu den Touren noch wissen möchte, wo es sich lohnt, abseits oder am Ende der Touren noch etwas zu besichtigen, zu unternehmen oder einzukehren, der findet auch diese Infos.

Wanderer im Altmühltal können einfach und schnell das Kloster Weltenburg, die 12-Apostel-Felsen oder die römische Vergangenheit entdecken und sich auf die Suche nach Abdrücken des Urvogels Archaeopteryx machen. „In der Eifel kann man wandern, wo Vulkane zu Hause sind“, heißt es über die Region. Zu den Tourenschwerpunkten gehören Burgen, Schlösser oder Fachwerkstädte ebenso wie die zerklüftete Landschaft. Wer den Odenwald auf seinem Wunschzettel hat, den führt der 184-seitige Wanderführer durch den hessischen, badischen und fränkisch/bayerischen Teil etwa auf den Katzenbuckel und die Tromm, die höchsten Berge der Gegend, oder entlang der Rheinebene. Die Räuberromantik im Spessart lernen Wanderer auf Touren rund um Aschaffenburg, Wertheim, Marktheidenfeld oder Schloss Mespelbrunn kennen.

Mit den gedruckten Reisebegleitern findet man nicht nur die schönsten Punkte einer Tour, sondern dank der GPS-Daten ohne Probleme auch zum Ausgangsort der Wanderung. Die meist leichten bis mittelschweren Routen sind auch für Familien mit Kindern geeignet.

Die neuen Wanderführer Altmühltal und Fränkisches Seenland, Spessart, Eifel und Odenwald sind zum Preis von je 11,95 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen sowie im Internet (www.adac-shop.de) oder unter 01805/101112 erhältlich. (Auto-Reporter.NET/sr)