April 11th, 2011 von admin

Führt die Reise in die Osterferien über die Ländergrenzen hinweg, lohnt sich unter Umständen ein Vergleich der Spritpreise, denn die unterscheiden sich in Europa ganz gewaltig. Der ADAC hat eine Tabelle mit den aktuellen Preisen in den wichtigsten Urlaubsländern zusammengestellt.

Land: Superbenzin/Diesel Belgien: 1,55 Euro/1,38 Euro Dänemark: 1,68 Euro/1,53 Euro Deutschland (E10): 1,57 Euro/1,45 Euro Frankreich: 1,59 Euro/1,47 Euro Italien: 1,52 Euro/1,43 Euro Kroatien: 1,30 Euro/1,23 Euro Luxemburg: 1,30 Euro/1,19 Euro Niederlande: 1,73 Euro/1,42 Euro Österreich: 1,35 Euro/1,35 Euro Polen: 1,26 Euro/1,24 Euro Schweiz: 1,38 Euro/1,48 Euro Slowenien: 1,29 Euro/1,24 Euro Spanien: 1,33 Euro/1,29 Euro Tschechien: 1,40 Euro/1,38 Euro Ungarn: 1,42 Euro/1,41 Euro

Italienurlauber sollten ihren Tank vor allem in Österreich noch einmal auffüllen. Gegenüber Italien ist Superbenzin dort 17 Cent billiger, Diesel acht Cent. Geht die Reise nach Kroatien, wird geraten, den Tank nach Möglichkeit erst wieder in Slowenien oder Kroatien richtig vollzumachen. Dort gibt es mit 1,29 Euro bzw. 1,30 Euro pro Liter momentan das günstigste Superbenzin im Ländervergleich. Diesel kostet in den beiden Ländern 1,24 Euro und wird nur noch von Luxemburg mit 1,19 Euro unterboten. Am teuersten werden Autofahrten für Benziner in den Niederlanden (1,73 Euro) und in Dänemark (1,68 Euro).

Grenznahe Tankstellen sollte man wegen langer Wartezeiten eher meiden, lautet die Empfehlung. Zudem sind Autobahntankstellen im Ausland oft nicht teurer als andere. In vielen Nachbarländern lohnt sich deshalb ein Abstecher von der Autobahn nicht. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,