Juli 31st, 2011 von admin

[Trigami-Review] Kampagnen in denen es darum geht Drucksachen zu testen bekommen wir relativ häufig. Insbesondere Fotobücher. Vor dieser Art der Kampagne hatten wir bereits die Gelegenheit 3 andere Fotobücher von Mitbewerbern zu testen. Fakt ist, dass wir lediglich 2 Fotobücher Zuhause haben. Bei 1 von 3 Anbietern hat mich die Software schlichtweg derartig genervt, dass ich dankend auf einen weiteren Test verzichtet habe. Diese Hürde hat das Fotobuch von Sparfoto.de also bereits genommen.

Das Produkt: Echtfoto Fotobuch mit Hardcover

Der Hauptunterschied zu Mitbewerbern ist die Art wie die Bilder zu Papier gebracht werden. Normalerweise werden Bilder gedruckt. Jedes Bild besteht also aus tausenden von Pixeln was, je nach Qualität des Anbieters, mehr oder weniger gute Ergebnisse bringt. Bei dem hier gestestet Echtfoto Fotobuch werden die einzelnen Seiten wie ein echter Fotoabzug belichtet. Pixel gibt es also nicht. Dank spezieller UV Beschichtung, sind die Farben so bis zu 200 Jahre gegen ausbleichen geschützt und das Ergebnis perfekt, wie echte Fotoabzüge. So verspricht der Anbieter.

Die Software

Jedes Fotobuch steht und fällt mit der Software. Ich habe bei früheren Tests schon Stunden mit grauenvoller Software verbracht. Sparfoto.de verwendet eine Software die auf dem heimischen PC installiert werden muss, statt einer reinen Onlineversion. Die Installation vom Fotobuch und dem benötigten Adobe Air Plugin, geht schnell und problemlos von statten.

Nach dem Start einfach Ordner wählen, Anzahl der Seiten und Anzahl der Bilder pro Seite. Den Rest macht die überraschend intelligente Autofüllfunktion. Man kann noch wählen, ob die Bilder nach Datum oder Dateinamen sortiert werden und wie viele Bilder pro Seite genommen werden sollen. Gerade bei Bildern die thematisch oder zeitlich eine Reihenfolge haben eine entscheide Funktion,  die ich bei anderen Anbietern bereits schmerzlich vermisst habe. Klickt man die Option „Alle Seiten füllen“ werden die Seiten passend zur Anzahl der Bilder gefüllt. Mal mit 4 Bildern, mal mit 3 Bildern oder auch nur 1 großes Bild. Manuelles nachsortieren ist natürlich auch möglich.

Den letzten Schliff bekommt das Fotobuch durch personalisierte Cover, Hintergründe und Fotoeffekte (Klebestreifen, Schatten, 3D Effekte). Alles per Drag & Drop einfügen, ändern und auch automatisch für alle Seiten übernehmen. Letzteres ist ebenfalls alles andere als selbstverständlich! Wir haben im Test einfach alles genommen. Vollfarb-Cover, Hintergründe auf allen Seiten und 3D Effekte für alle Bilder. Kostet ja nichts extra.

Tipp: Wem die Reihenfolge der Bilder absolut wichtig ist, einfach vorher auf dem PC die Bilder umbenennen z.B. a-mein.jpg, b-meinbild.jpg etc. und dann nach Dateinamen sortieren lassen. Das geht, trotz guter Software, auf jeden Fall schneller.

Das Ergebnis

Unser fertiges Fotobuch von Sparfoto.de wurde innerhalb von 4 Tagen sicher verpackt geliefert und überzeugt tatsächlich durch die hervorragende Bildqualität. Im Vergleich zu anderen Fotobüchern sind die Farben satter und die Bilder haben einfach mehr Tiefenschärfe. Unabhängig davon das wir als Gegenleistung für diesen Test das Buch natürlich kostenlos bekommen haben, würde ich so ein Echtfoto Fotobuch jederzeit weiterempfehlen und sicherlich selber kein normales, gedrucktes mehr bestellen, wenn es um besondere Bilder geht.

Fazit: Mit rund 30 Euro (inkl. Versand) nicht wirklich viel teurer als andere Anbieter dafür spart die intelligente Software Zeit und vor allem Nerven. Die Bildqualität ist, wie vom Anbieter versprochen, deutlich über dem eines gedruckten Fotobuches. Gerade für besonders wertvolle Erinnerungen würde ich zukünftig immer zu einem Echtfotobuch greifen.

Tags: , ,