Deutschland bleibt beliebtestes Reiseland

Die Deutschen haben wieder Lust am Reisen. „Angetrieben von der positiven konjunkturellen Entwicklung ist die Reisebranche in Deutschland wieder zur Hochform aufgelaufen. Mit der Entspannung am Arbeitsmarkt ist auch die Lust der Bundesbürger auf Urlaub wieder gewachsen“, so Dr. Martin Buck, Direktor des KompetenzCenter Travel und Logistics der Messe Berlin und verantwortlich für die ITB in Berlin. Diese Tendenz belegt auch der ADAC Reisemonitor. So gaben 65 Prozent der 4.000 befragten Mitglieder an, mindestens eine Reise geplant zu haben.

Wie schon die Jahre zuvor machen die Deutschen nach wie vor am liebsten Urlaub in der Heimat. Zwar waren es 3,4 Prozent weniger, die zwischen Ostsee und Alpen Urlaub machen wollen, dennoch verteidigt Deutschland mit 34,9 Prozent den ersten Platz. Im Ausland liegt Italien in der Gunst der Befragten mit 10,4 Prozent knapp vor Spanien (9,7 %).

Besonders beliebt unter Urlaubern sind Nahziele, die mit dem Auto erreicht werden können. Gut 14 Prozent der Deutschen zieht’s in die Ferne; sie planen 2011 eine Reise außerhalb Europas. Vorrangiges Reiseziel sind die USA.

Unter den Verkehrsmitteln ist das Auto mit Abstand (52,8 %) das beliebteste Transportmittel, Flugreisen haben weiter zugelegt. Gaben 2010 noch etwa 35 Prozent an, eine Flugreise unternehmen zu wollen, so sind es jetzt 36,1 Prozent.

Trotz der politischen Umwälzungen in einigen arabischen Ländern geht Martin Buck davon aus, dass 2011 ein positiver Trend gesetzt wird, von dem die Industrie auch in den kommenden Jahren profitieren wird. (Auto-Reporter.NET/sr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.