ADAC Stauprognose: Trotz Osterurlauber keine Staus erwartet

Auch wenn sich am kommenden Wochenende (8. bis 10. April) die ersten Osterurlauber auf die Reise machen werden, weil Belgier, Luxemburger und Schweden mit Beginn der Osterferien erfahrungsgemäß verstärkt die Alpen ansteuern, erwartet der ADAC keine längeren Staus. Mit lebhaftem Verkehrsaufkommen wird auf folgenden Strecken gerechnet:

- A 3 Frankfurt–Würzburg–Nürnberg - A 5 Karlsruhe–Basel - A 7 Würzburg–Füssen - A 8 München–Salzburg - A 9 Nürnberg–München - A 93 Inntaldreieck–Kufstein - A 95/B 2 München–Garmisch–Partenkirchen - A 99 Umfahrung München

In Österreich, Italien und der Schweiz sind ebenfalls nur auf den wichtigsten Straßen in und aus den Wintersportgebieten Behinderungen wahrscheinlich. Da die weltweit größte Blumenschau im niederländischen „Keukenhof“ noch bis zum 20. Mai Besucher aus dem In- und Ausland anlockt, kann die Fahrt nach Lisse bei Amsterdam etwas länger dauern. (Auto-Reporter.NET/sr)