Mai 30th, 2011 von admin

Der Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag (2. Juni) beschert vielen Autofahrern ein langes Wochenende. Dementsprechend wahrscheinlich sind Staus bereits ab Mittwochnachmittag, zumal in einigen Bundesländern am Freitag sogar schulfrei ist. Der ADAC rechnet mit Behinderungen durch Kurzurlauber und Ausflügler auf den deutschen Autobahnen, Vor allem die Strecken zur Nord- und Ostsee sowie in die Alpen werden belastet sein. Der Rückreiseverkehr rollt bereits ab Sonntagnachmittag. Auf folgenden Verbindungen herrscht die größte Staugefahr:

- A 1/A 7 Großraum Hamburg - A 1 Köln–Bremen–Hamburg–Lübeck - A 2 Dortmund–Hannover - A 3 Frankfurt–Würzburg–Nürnberg - A 4 Erfurt–Chemnitz–Dresden - A 5 Karlsruhe–Basel - A 6 Mannheim–Heilbronn–Nürnberg - A 7 Hannover–Kassel und Würzburg–Füssen - A 8 Karlsruhe–Stuttgart–München–Salzburg - A 9 Nürnberg–München - A 10 Berliner Ring - A 13 Berlin–Dresden - A 19 Wittstock–Rostock - A 24 Berlin–Wittstock - A 93 Inntaldreieck–Kufstein - A 99 Umfahrung München

Mehr Fahrtzeit sollten Kurzurlauber auch im Ausland einplanen: In Österreich auf allen Transitautobahnen und der Fernpassroute, in Italien auf der Brennerstrecke und in der Schweiz auf den Verbindungen Luzern–Chiasso und St. Gallen–Zürich–Bern. (Auto-Reporter.NET/sr)

Tags: , , , ,