Tauchen: Ein Eldorado für Taucher

Meeresschildkröten im Roten Meer
Meeresschildkröten im Roten Meer

Die Korallenriffe am Sinai zählen zu den schönsten der Welt. Eine Hochburg für Tauchfreunde ist Taba im Vierländereck von Ägypten, Israel, Jordanien und Saudi-Arabien am Fjord des Sinai. Am Roten Meer gelegen, bietet die Stadt sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Taucher einen idealen Ausgangspunkt, um die bunte Unterwasserwelt kennenzulernen.

Zum ersten Mal bietet FTI im Rahmen seines Programms vier exklusive Vier- und Fünf-Sterne-Hotels in diesem Ferienort an. 360 Tage Sonne im Jahr, unberührte Riffe sowie eine Vielzahl an Korallen bieten die ideale Voraussetzung für Begegnungen mit den Wasserbewohnern: „Zu den Highlights zählen Meeresschildkröten, Seepferdchen und Delfine, die hier mit etwas Glück anzutreffen sind“, sagt Marco Volpe, FTI-Produktmanager für Ägypten.

Sonnenanbeter, die sich nicht in die Tiefe des Meeres trauen, können Ausflüge in die Höhen der Sinaiberge unternehmen. Das Gebirgsmassiv der Halbinsel zählt mit seinen tiefen Schluchten und den Oasen zu den landschaftlich schönsten Regionen des Landes. „Um das Farbspiel des Sonnenaufgangs auf dem heiligen Mosesberg Gebel Musa zu genießen, lohnt sich das frühe Aufstehen“, weiß Volpe. An dessen Fuß befindet sich das berühmte Katharinenkloster. Der brennende Dornbusch, durch den sich Gott Moses offenbarte, soll hier gestanden haben.

Ein einwöchiger Aufenthalt beispielsweise in dem Fünf-Sterne-Hotel Sofitel Taba Heights mit Flug, Transfer und All-inclusive-Verpflegung ist ab 698 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Weitere Informationen und Buchungen in allen FTI-Partnerreisebüros, telefonisch unter 0 18 05/38 45 00 oder unter www.FTI.de. ( Foto: FTI/News-Reporter.NET/as)