Mai 22nd, 2009 von admin
Landesausstellung 2009
Landesausstellung 2009

Oberösterreich setzt sich dieses Jahr in Szene. Drei Großveranstaltungen rücken die Vorzüge des Bundeslandes ins Rampenlicht. Im internationalen Schaufenster steht vor allem Linz als Kulturhauptstadt Europas. Mit dem neuen Ars Electronica Center – das Museum der Zukunft wird derzeit großzügig aus- und umgebaut – erhält die Kulturmeile an der Donau einen zusätzlichen Blickfang am Nordufer des Flusses. Durch den wieder aufgebauten Südflügel wächst das Schlossmuseum gleichzeitig zum größten Universalmuseum Österreichs. Die Stadt Linz zeigt damit gleichzeitig, dass hier Tradition und Moderne eine zukunftsweisende Symbiose eingehen.

Zum Pilgerziel für Genießer mutiert das Stift Schlierbach: Die Landesausstellung 2009 befasst sich unter dem Titel „Mahlzeit“ mit der Kulturgeschichte der Kulinarik. Dabei stehen Ausflüge in die Geschichte ebenso auf dem Programm wie ein Blick auf die modernen Formen des Genusses. Das Stift Schlierbach selbst ist für Freunde des Genusslandes Oberösterreich ohnehin schon längst eine Top-Adresse. Die stiftseigene Schaukäserei produziert Gaumenfreuden von hoher Qualität. Diesen Ruf hat Schlierbach durch das in moderner Architektur gestaltete Genusszentrum mit seinen vielfältigen Veranstaltungen rund um das gute Essen und Trinken zusätzlich gefestigt.

Weil Kultur und Natur immer Hand in Hand gehen, steht neben Kulturhauptstadt und Landesausstellung auch noch die Landesgartenschau in Bad Schallerbach auf dem Programm. Bad Schallerbach im Herzen Oberösterreichs wird im Zuge der „Botanica 2009“ zu einem farbenfrohen Blütenmeer. Gärten zu den verschiedensten Themen verwandeln das Ausstellungsgelände in ein prächtiges Potpourri an Farben. Damit wird der Spaziergang durch die Landesgartenschau zu einer bunten Abfolge unvergesslicher Erlebnisse. (Foto: OÖ. Tourismus/Röbl/NR/News-Reporter.NET/JM)

Tags: , , , , ,