Kreuzfahrt – Countdown für AIDAluna

Die neue AIDAluna
Die neue AIDAluna

Das dritte von insgesamt sechs neuen Schiffen der AIDA-Flotte, die AIDAluna, ist nach etwa neun Monaten Bauzeit fast fertiggestellt. Es wird, wie seine baugleichen Schwesterschiffe AIDAdiva und AIDAbella, auf der Meyer Werft in Papenburg gebaut und besteht aus 55 Stahlblöcken, die nach modernster Laserschweißtechnik im Baudock zusammengefügt wurden.

Die Stahlarbeiten und die markanten Schiffsbemalungen sind inzwischen abgeschlossen. Auch im Innenbereich nimmt die AIDAluna immer mehr Gestalt an: Alle 1.025 Passagierkabinen sind eingebaut, die Saunen im 2.300 Quadratmeter großen Wellnessbereich sind komplett eingerichtet, und der Ausbau der insgesamt elf Bars und sieben Restaurants geht mit großen Schritten voran. In den kommenden Tagen soll die Entertainment-Technik installiert werden.

Ein echtes Novum auf einem Kreuzfahrtschiff ist die acht mal 4,5 Meter große LED-Leinwand auf dem Pooldeck, auf der Filme und Showkulissen im authentischen Kinoformat dargestellt werden können. Die ebenfalls erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff eingesetzte leistungsstarke Lasershowanlage projiziert faszinierende, schwerelose Welten auf das Himmelszelt, die mit unendlicher Vielfalt begeistern. Am 13. Februar 2009 wird die AIDAluna vollständig die Bauhalle verlassen und am Ausrüstungskai der Werft vertäut. Ihren letzten Schliff erhält sie nach der Emsüberführung in Emden.

Am 22. März 2009 heißt es dann in Hamburg Leinen los zur Jungfernfahrt. Die 14-tägige Westeuropa-Reise führt zunächst durch den Ärmelkanal mit erstem Stopp in Le Havre. Weiter geht es entlang der Iberischen Halbinsel über Santander, La Coruña, Lissabon, Cadiz und Tanger. Durch die Straße von Gibraltar führt die Reise weiter nach Valencia und Barcelona und endet im Hafen von Palma de Mallorca, wo das Schiff am 4. April 2009 in einem glanzvollen Event getauft wird. Die Jungfernfahrt inklusive Taufevent kann ab 2.065 Euro  (Innenkabine) im Reisebüro und unter www.aida.de gebucht werden. (Foto: AIDA Cruises/News-Reporter.NET/as)