Februar 19th, 2009 von admin
Lebensweise der Inuit kennenlernen
Lebensweise der Inuit kennenlernen

Majestätische Eisberge in bizarren Formationen, schroffe Felsküsten, an die sich bunte Häuser in kleinen Dörfern schmiegen – eine unwirklich anmutende Landschaft präsentiert sich Seereisenden entlang der grönländischen Küste. Auch das Hurtigruten Expeditionsschiff MS Fram ist von Mai bis September 2009 mit vier verschiedenen Reisearrangements wieder in grönländischen Gewässern unterwegs.

Zum Auftakt der Grönland-Saison steht die Reise „Expedition Südgrönland und Diskobucht“ vom 21. Mai bis zum 5. Juni 2009 auf dem Programm. Die 16-tägige Tour startet in der isländischen Hauptstadt Reykjavik und führt nach einem Abstecher in den Westen Islands über Südgrönland in die Diskobucht an der Westküste der Insel bis nach Kangerlussuaq.

Die „Expedition Diskobucht“ führt für neun Tage von Kangerlussuaq entlang der Westküste Grönlands in die Diskobucht. Diese Reise steht ganz im Zeichen des ewigen Eises: Massige Eisberge und wilde Eisgebirge begleiten das Schiff auf seiner Fahrt. Auf dem Programm stehen zahlreiche Landausflüge mit der Möglichkeit, Kontakte zu den Inuit zu knüpfen. Von Juni bis September stehen zwölf Reisetermine zur Auswahl.

Zwei weitere Reisen im August führen Grönland-Interessierte auf der 16-tägigen „Expedition Nordgrönland und Thule“ noch weiter nördlich bis zur Packeisgrenze am 80. Breitengrad. In der nahezu unberührten Welt an einem der nördlichsten erreichbaren Punkte Grönlands leben Polar-Inuit noch heute weitestgehend gemäß ihren ursprünglichen Traditionen.

Den Abschluss der Saison bildet die neu konzipierte Reise „Expedition Grönland, Labrador und Neufundland“ mit einem Termin im September. Die 17-tägige Tour führt von Kangerlussuaq über Labrador, Neufundland, Halifax und Boston bis in den Hafen von New York.

Das Expeditionsschiff MS Fram bietet als wendiges, hochmodernes Passagierschiff der Eisklasse 1B die optimale Ausstattung für den Einsatz in den eisigen Gewässern der Polarregionen. Versierte deutsch- bzw. englischsprachige Reiseleiter und Lektoren begleiten die Touren und geben auf Landausflügen und in Vorträgen interessante Einblicke in das Leben im ewigen Eis, über die grönländische Flora und Fauna und die Geschichte der Insel. Weitere Informationen und Buchungen im Reisebüro, telefonisch unter 0 40/37 69 30 oder unter www.hurtigruten.de im Internet. (Foto: Chr. Reinke Kunze/Hurtigruten/News-Reporter.NET/as)

Tags: , , , , ,